Atomuhr Kalender


  • KAKOM-Team-Viewer
 

Versionshistorie

 

KAKOM - Versionshistorie 

 

Änderungen zwischen Version 9.22b und 9.22c

 Seriennummern der Version 9.20 oder höher sind für diese Version weiterhin gültig.

 

Erweiterungen

KAKOM Touch:

  • Für Kundenkarte können Datensätze in der Kundenverwaltung „en bloc“ angelegt werden. (8811)
  • Änderungen, die in einer Filiale an karten vorgenommen werden, können automatisch an die anderen Filialen verteilt werden. (8810)
  • Artikelpreise können automatisch in die Kombiartikel-Programmierung übernommen werden. (8857)
  • Unter Kassenprogrammdaten/Kasseneinstellungen kann jetzt auch der Pfad zum Terminal editiert werden. (8828)
  • Für Stornos, Eingaben und Ausgaben werden die eingegebenen Gründe (Reasons) im Bonviewer angezeigt. (8892,8895)

SAM4S:

  • Der neu eingeführte Speicher für Schubladenöffnungen wird im TRN/Finanzbericht korrekt ausgewiesen (8900)
  • Die Tastaturbedienung für Comboboxen wurde verbessert. (8836)

KAKOM:

  • Die Übersetzungen wurden überarbeitet und aktualisiert.
  • Auch für die KAKOM touch können jetzt Artikel mit freier Preiseingabe importiert werden. (8850)
  • Der Einzelbon kann jetzt mit Logotext gedruckt werden. (8841)
  • Es kann jetzt eingestellt werden, ob unter der Transaktion 3250 die Summe aus Bar und Scheck IST oder nur das Bar IST ausgewiesen wird. (8786)
  • Vereinzelt traten Verbindungsabbrüche bei der Kommunikation mit UP3500/UP3515 über VPN sowie temporär Zugriffsprobleme auf den Dongle auf. Die Kommunikationsmodule wurden dafür robuster und ausfallsicherer gemacht. (8803, 8822, 8827)
  • Zusätzlich zum Durchschnittsbon, der sich aus Umsatz und Kundenanzahl berechnet, gibt es jetzt auch einen Durchschnittsbon, der auf Grundlage des gezählten Kassen-IST berechnet wird. (8826)
  • Der Zusatztext am Seitenende des Rechnungsberichts wurde auf drei Zeilen erweitert. (8801)

 

Bugfixes

  • Bei mehreren Anschlüssen in der Filiale wurde auf der Seite „Kassenprogrammdaten“ der falsche Filialname angezeigt. (8832)
  • Konfiguration der ASCII Schnittstelle ließ sich nicht mehr aufrufen.
  • Wenn ASCII über Marvin aufgerufen wird, konnte der Fehler Error –„602  Can't access file xxx.T02 no such file or directory“ auftreten. (8867)
  • Gelöschte Adressbucheinträge wurden aus den Profilen in Automail nicht entfernt. (8813)
  • Die österreichischen Kassenmodelle waren unzulässiger Weise für Storno und Nacherfassung auswählbar.(8804)
  • Der Filter für die Anzahl der angezeigten Einträge für die Kommunikationsprotokolle wurde immer wieder zurückgesetzt. (8838)
  • Beim Bon-Ausdruck im Bonviewer wurden nur maximal 2 Seiten ausgegeben und die Meldung „Quickreport Evaluation Version“ erschien als Wasserzeichen.(8764)
  • Für die Kassenmodelle ER-A411 und ER-A421 wurde die Bon-Auswahl aus dem T-Log nicht angeboten (8847)
  • Beim Löschen von Stornovorgängen konnte der Fehler „value out of range for destination“ auftreten. (8864)
  • Das Importieren der Bestellebenen wurde angepasst, so dass Importieren mehrerer Bestellebenen flexibler wird. (8809) 
  • Der Kundenverwaltungsbericht zeigten Bedienernummern statt Kundennummern. (8806) 


KAKOM touch:

  • Es gab noch Probleme mit Umlauten. (8829)
  • Senden/Empfangen der Kassenoberflächen – Daten konnte fehlschlagen, weil der Pfad nicht korrekt bereitgestellt wurde. (8823)
  • Bei Fehlern beim Connect konnte die Kommunikation stehenbleiben, so dass nach dem Fehler andere Filialen nicht mehr abgearbeitet wurden. (8840)
  • Wenn Master und Satellit in einer Kommunikation abgerufen wurden konnte es zu Problemen kommen.(8818)
  • Das Feld „Anzahl übernehmen“ aus der Kombiartikel-Programmierung wurde nicht korrekt konvertiert. (8856)
  • Der Export zum MS-SQL Server unterstützt nur 16 Zeichen Transaktionstext. Manche Standardtexte waren zu lang und wurden sinngemäß eingekürzt. (8820)
  • Historische Berichte empfangen: Satellitenkassen waren nicht auswählbar. (8817) 


SAM4S:

  • Beim Konvertieren des EJALL (Tlog) gab es Probleme, wenn die empfangenen Daten eine bestimmte Größe erreichten (8830)

    ER_A411/421:
  • Beim Kopieren der Tastatur konnte es zu Fehlern kommen (8837).

 

Änderungen zwischen Version 9.22a und 9.22b

 Seriennummern der Version 9.20 oder höher sind für diese Version weiterhin gültig.

 

Bugfixes:

  • Datenträgerüberlassung: Filialen, bei denen kein Anschluss mit Nummer 1 existiert, konnten nicht ausgewählt werden.
  • Konverter: Beim Empfangen des Z-Berichts aus der Kakom Touch konnte der Fehler ‚file not found‘ auftreten.
  • Bei Kommunikationen mit der KAKOM-Touch konnte der Fehler „Kasse nicht lizensiert“ auftreten.
  • Im Bediener- und im Zeiterfassungsbericht konnte es vorkommen, dass für den ersten Bediener Name und Nummer nicht angezeigt wurden.
  • Bei der Vorschau der Werbeprofile kam es zu dem Fehler „file not found“.
  • Beim Bedienerbericht „Durchschnitt Top/Flop“ wurden für das Kassenmodell KAKOM touch keine Bedienernamen angezeigt.
  • PGM Historie: Die Berichtsanzeige wurde überarbeitet.
  • In mehrseitigen Berichten funktionierte das Blättern in der Bildschirmanzeige nicht mehr richtig.
  • KAKOM touch Kundenverwaltung: Das Feld „Straße“ wurde in der Eingabe auf 30 Zeichen begrenzt.
  • KAKOM touch Kundenverwaltung: Umlaute wurden beim Empfangen der Daten aus der Kasse falsch konvertiert.
  • KAKOM touch Kundenverwaltungsbericht: Daten erschienen unter der Nummer des Bedieners statt unter der des Kunden.
  • KAKOM touch Artikelverwaltung: Bei Kombiartikeln gab es beim Löschen des letzten Kombiartikels eine Zugriffsverletzung.
  • Bediener Mail UP3500/3515: Text ab dem 21. Zeichen einer Zeile wurde beim Senden an die Kasse abgeschnitten.
  • IMEX: Der Import von Kassenauswahlfenstern (KAF-Dateien) funktionierte nicht.
  • ASCII: Beim Import von UNI-Dateien wurde das Kassenmodell UP3500A (Österreich/Frankreich fiskal) nicht unterstützt.
  • Berichtstage verschwinden u.U.l aus der Berichtsauswahl, wenn Stornos durchgeführt wurden.
  • Der Kundenverwaltungseinzelpostenbericht und der Rechnungsbericht zeigte für KAKOM touch Warengruppennummern statt Artikelnummern.
  • Der Bon-Viewer berücksichtigte die Einstellungen für den Kakom-Tag in bestimmten Konstellationen nicht.

  

Änderungen zwischen Version 9.22 und 9.22a

Seriennummern der Version 9.20 oder höher sind für diese Version weiterhin gültig.

 

  • Auf dem Ribbon ‚Kommunikation‘ waren die Befehle fürs Empfangen von Berichten manchmal verschwunden.
  • BonViewer: In der Journalansicht funktioniert das Sortieren durch Klicken auf die Spaltenköpfe nicht mehr.
  • Wenn Berichte als PDF exportiert wurden, war die pdf Datei durch ein unbekanntes Passwort geschützt.
  • Für die Kassenmodelle E-411A und ER-A421A (Österreich) funktionierte der Tastaturdruck nicht.
  • Beim Senden von Bestellungen konnte es im Konverter einen Bereichsfehler geben.
  • Die Kommunikation mit der UP-X300 funktionierte nicht mehr.
  • Unter Stammdaten/Transaktionsbezeichnungen konnte die Einstellung „Im Bericht drucken“ nicht mehr editiert werden.
  • In Netzwerkumgebungen kam es bei jeder manuellen Kommunikation zu der Meldung „CC läuft bereits“
  • Wenn der Z-Zähler als Transaktion angezeigt wird, erschienen im Transaktionstext wirre Zeichen
  • Für die SAM4S Modelle wurden Artikel auf Direkttasten nur für Artikelnummern bis 300 korrekt gespeichert
  • Kakom Touch: Beim Löschen des letzten Kombiartikels gab es eine Schutzverletzung
  • Für Artikeltextgruppen konnten nur Nummern bis 999 vergeben werden.
  • ASCII: Der Programmdatenimport funktionierte für die österreichischen Kassenmodelle nicht.
  • Textinfos wurden teilweise nicht korrekt gesendet
  • Beim Drucken der Standardberichte gab es Probleme, sowohl beim Z und X Bericht wie auch beim automatischen Ausdruck und bei den Druckjobs
  • Die Shortcuts ließen sich im Editiermodus nicht mehr verschieben, auch das Umschalten in den Editier-Modus mit <Strg>+S funktionierte nicht mehr
  • Beim ASCII XML-Import von Artikelprogrammdaten konnte die Fehlermeldung „Ungelöstes Problem“ auftreten
  • Beim ASCII-Export des Bedienerberichts fehlte das Kassen-Ist, wenn der der Bericht aus dem T-Log generiert wurde
  • Bei den XEA Kassen konnten Rabatte, das Intervall des Stundenberichts und die Einstellungen für den Generellen Bericht nicht oder nicht richtig programmiert werden.
  • Beim Exportieren von Bestellungen mit der IMEX Schnittstelle wurden Daten einem Ordner ‚000000‘ statt JJMMTT (nach Exportdatum) gespeichert.
  • Mit der 12er Version der Datenbank konnte es vorkommen, dass im Bedienerbericht aus T-Log die Bedienernamen nicht korrekt angezeigt wurden
  • Beim ASCII-Export des Bedienerberichts aus T-Log fehlten u.U. das Kassen-Ist und die CCD Differenz
  • Beim Empfangen von Verkaufsdaten aus Verbundsystemen bei ROM basierten SHARP Kassen konnte der Fehler ‚No sales data available –check ecr filing settings‘ auftreten
  • Beim Empfangen der Abrechnungsarten aus der KAKOM touch werden u. U. einige Werte nicht korrekt übernommen.
  • Der Transaktionsbericht aus der KAKOM touch wurde überarbeitet.
  • Das Storno-Modul wurde aufgrund der geänderten Gesetzeslage überarbeitet
  • GDPDU/GOBD Export: Bei Stornos wird jetzt, wenn vorhanden, der Bezug zu dem Bon im Tlog mit exportiert
  • Die negative Nacherfassung ist nicht mehr möglich
  • Beim Empfangen des Kundenverwaltungsbericht konnte der Fehler „unknown command exportbalance“ auftreten

 

Änderungen zwischen Version 9.20b und 9.22

Seriennummern der Version 9.20 oder höher sind für diese Version weiterhin gültig.

 

Erweiterungen

KAKOM TOUCH

  • Die Oberfläche der KAKOM-TOUCH (Theme) kann im Kakom jetzt editiert werden
  • Die Erweiterung des Bonuspunktesystems auf 4 Punkteebenen werden in Kassenprogrammdaten und Berichtswesen unterstützt.
  • KAKOM-TOUCH Basiseinstellungen können im Kakom editiert werden
  • Der Artikelbericht kann optional aus den zugeordneten EAN-Codes generiert werden
  • Bei den Historischen Berichten werden auch Bestellung, Retoure, Inventur und andere Mengenebenen empfangen und einsortiert
  • Wenn sich Bestellen und Bezahlen auf einem Tisch auf verschiedene Bediener verteilen, ist jetzt einstellbar, unter welchem dieser Bediener der der Umsatz im Bedienerbericht erscheint. Wenn nichts eingestellt wird, erscheint der Umsatz ab dieser Version bei dem Bediener, der kassiert hat.
  • Die PLU-Menüs der SHARP – ROM Kassen können als Freie Artikelgruppen in die KAKOM-TOUCH übernommen werden
  • Die Felder „negativer Artikelpreis“ und „Keine Grundabfrage“ bei den Rabatten der KAKOM-TOUCH könne programmiert werden
  • "Ztranspos" wurde robuster und ausfallsicherer gemacht

 

KAKOM

  • PGM Historie - Änderungen an Artikel- und Warengruppendaten werden protokolliert und können als Bericht abgerufen werden
  • Unterstützung der Kassenmodelle UP-3500/3515, ER-A411/421, XEA-307 und XEA-217 in der Version für die Fiskalgesetzgebung in Österreich
  • Übernahme des fiskalen EJ aus der ER-A411/421 in den Bon-Viewer
  • Erzeugung des Artikelfrequenzberichtes aus dem fiskalen EJ der ER-A411/421
  • Übernahme des fiskalen EJ (EJALL) aus der SAM4S Er-900 in den Bon-Viewer
  • Unterstützung der SAM4S Modelle in ASCII-Schnittstelle und Bon Viewer

 

Report Agent

  • Einstellungen: Wenn als Feldtrennzeichen Semikolon verwendet werden soll, kann für das Dezimaltrennzeichen Punkt oder Komma ausgewählt werden. Bisher war in diesem Fall die Einstellung auf „Punkt“ fixiert

 

Bugfixes

  • Genereller Bericht: Nach Export oder Drucken wurde die Gesamtsumme in der Anzeige Summe vervielfacht
  • Komplettsicherung senden : Bereitstellung der Daten konnte fehlschlagen
  • Bon-Viewer aus EJ (ER-A41121): Kein Verkauf Abschluss fehlte im Bon Viewer Bericht
  • ASCII: Artikelimport aus ER-A411/421 funktionierte nicht
  • KAKOM-TOUCH: Beim Senden von Bestellungen, die in KAKOM nicht angelegt sind, konnte der Fehler „Invalid filename“ auftreten
  • SRV-Programmierung ER-A411/421: Im Jon 987 fehlte die Option für den Journaldruck
  • In der Warengruppenprogrammierung für XEA-Kassen konnten die Hauptgruppen 13 und 14 ausgewählt werden, die von diesen Kassenmodellen aber nicht unterstützt werden
  • Beim Senden einer Komplettsicherung konnte es passieren, dass ein Programmteil stehen bleibt und die Kommunikation manuell beendet werden muss
  • Rechnungsberichte funktionierten nicht, wenn Kundennamen oder –adresse das Zeichen ' ( Hochkomma, Zeichencode 39 ) enthielten

 

 

Änderungen zwischen Version 9.20a und 9.20b

Seriennummern der Version 9.20 oder höher sind für diese Version weiterhin gültig.

 

Erweiterungen

KAKOM TOUCH

  • Der Artikelbericht kann optional aus den zugeordneten EAN-Codes generiert werden
  • Bei den Historischen Berichten werden auch Bestellung, Retoure, Inventur und andere Mengenebenen empfangen und einsortiert
  • Wenn sich Bestellen und Bezahlen auf einem Tisch auf verschiedene Bediener verteilen, ist jetzt einstellbar, unter welchem dieser Bediener der der Umsatz im Bedienerbericht erscheint. Wenn nichts eingestellt wird, erscheint der Umsatz ab dieser Version bei dem Bediener, der kassiert hat.
  • ztranspos wurde robuster und ausfallsicherer gemacht

 

Report Agent

  • Einstellungen: Wenn als Feldtrennzeichen Semikolon verwendet werden soll, kann für das Dezimaltrennzeichen Punkt oder Komma ausgewählt werden. Bisher war in diesem Fall die Einstellung auf „Punkt“ fixiert

 

Bugfixes

  • Wenn mit dem Feature „Abverkäufe korrigieren Retoure/Inventur“ gearbeitet wurde, konnte es vorkommen, dass IMEX falsche Werte exportierte
  • Beim Nachträglichen Einsortieren kam es vor, dass Berichtsdaten vom Vortag – sowohl Transaktionsspeicher-Edit als auch normale Berichtsdaten, gelöscht wurden
  • Beim Senden von Bestell- oder Universaldateien konnte im Konverter der Fehler „Ungültiger Dateiname“ entstehen

 

KAKOM TOUCH

  • Die Kassen-Differenz wurde u.U. im Report-Agenten falsch angezeigt.
  • Beim Storno konnte BAR 3 und höher nicht als Zahlungsweg ausgewählt werden
  • Korrekturen des Kassen-IST, die für Bediener eingetragen wurden, wirkten sich nicht auf den Transaktionsbericht aus.
 
 
 
Änderungen zwischen Version 9.20 und 9.20a

Seriennummern der Version 9.20 oder höher sind für diese Version weiterhin gültig.

 

Erweiterungen

KAKOM TOUCH

  • Die Preise für angehängte Kombiartikel kann optional automatisch aus dem Artikelstamm übernommen werden
  • Die Listen für Bestellung und Mengeneingaben werden mit Warengruppenzuordnung bereitgestellt

ASCII

  • PLU-Info Texte können jetzt exportiert werden
  • Das Merkmal „inaktiv“ beim Import von Artikeln wird auch für KAKOM Touch Kassen übernommen

IMEX

  • Tastentext für Artikel wird übernommen, wenn er von Optimo bereitgestellt wird
  • Beim Export der Warengruppenumsätze im XML-Format fehlte der Umsatz für Steuer 2

BERICHTSWESEN

  • Beim Artikel- und Warengruppenbericht aus T-log kann eingestellt werden, ob Zwischensummenrabatte berücksichtigt werden sollen oder nicht

AUTOMAIL

  • Für den Mailversand wurde die SSL Unterstützung verbessert

 

Bugfixes

  • Beim Einsortieren der Verkaufsdaten aus der kakom Touch konnte der Fehler „primary key for table sales_transaction is not unique“ auftreten
  • Im Report Basismenü Einstellungen, „Horizontales Gitter anschalten“ trat eine Zugriffsverletzung auf.
  • Es kam vor, dass sich die Fortschrittsanzeige beim Laden von Programmdaten nicht wieder schloss

KAKOM TOUCH

  • Kopieren der Hashtags auf andere Kassen war fehlerhaft
  • Bons aus Satellitenkassen tauchten im Menü ‚Storno‘ nicht auf
  • Bei der automatischen Übernahme von PLu’s in DataEntries konnte der Fehler ‚Column amontentrytype not found‘ auftreten

 

    

Änderungen zwischen Version 9.14d und 9.20

Es werden neue Seriennummern benötigt.

 

Erweiterungen

  • Unterstützung von SAM4S Kassenmodellen der ER-900 Serie
  • Imex Schnittstelle Opticash: Implementierung des Opticash 2 XML Formats,Unterstützung für Kassenmenüs,
  • Filialkorrekturen, elektronischen Lieferschein u.a.
  • Die Fenstersteuerung und das Verhalten beim Aufruf externer Programme wurde grundsätzlich überarbeitet.

 

Bugfixes

KAKOM TOUCH

  • Beim Empfangen der historischen Berichte konnte der Fehler „Column 'CardNo' in table 'Sales_Subvention' cannot be NULL (23502))“ auftreten.
  • Rechnungsbericht: Wenn „alle Kunden“ ausgewählt wurden, wurde auf den Rechnungen Name und Adresse nicht angezeigt.
  • In der Artikeltabelle war das Feld für den Bitmappfad zu klein.
  • Beim komplett Senden der Programmdaten konnte der Fehler „Procedure 'Copy_CardActions_To_TMP' not found (52W09)“ auftreten.
  • Wenn mit mehreren Tagesübertragen pro Tag gearbeitet wird, konnte es passieren, dass zwei unterscheidliche Z-Zähler pro Bericht ausgewiesen wurden.
  • Bei der Funktion „Kasse Kopieren“ wurde Terminal Info nicht mit übernommen.
  • Beim Kopieren von Mitarbeiterdaten von ROM-Kassen wurde das Passwort nicht mit übernommen.

ASCII

  • Beim Import von PLU Info Texten wurden manuelle Zeilenumbrüche nicht übernommen.

ER-A 411/421

  • Im Bon-Viewer wurden die Bon-Nummern mit zwei angehängten 0 – en angezeigt.

 

Änderungen zwischen Version 9.14b und 9.14c

Seriennummern der Version 9.10 oder höher sind für diese Version weiterhin gültig.

 

Erweiterungen

KAKOM TOUCH

  • Die Rechnungsberichte werden jetzt auch für die KAKOM TOUCH unterstützt
  • Die Verbuchung des Rückgelds bei Gutscheinverkauf, Scheck und Kredit kann jetzt konfiguriert werden
  • Retouren und Bestellungen können jetzt auch im Transaktionsbericht angezeigt werden
  • Die Steuernummer für außer Haus kann jetzt in den Kasseneinstellungen konfiguriert werden


DATEV Schnittstelle

  • Das Vorzeichen kann jetzt pro Konto konfiguriert werden
  • Kontonummern können jetzt 6-stellig vergeben werden

 

IMEX

  • Kreditkundenverkäufe: Die Lieferscheinnr kann aus dem Buchungsdatum gebildet werden
  • Pgm-Import: PLU’s mit freier Preiseingabe können importiert werden
  • Mengenebenen aus der Kasse können jetzt als Filialkorrekturdaten exportiert werden

 

Bugfixes

KAKOM TOUCH

  • Beim Kopieren von Artikeln von anderen Kassen auf die KAKOM TOUCH wurde die Steuerzuordnung nicht richtig umgesetzt.
  • Kassen-Ist wurde im Allgemeinen Bericht doppelt ausgewiesen
  • Beim Einsortieren der Verkaufsdaten konnte der Fehler „Value out of range for destination“ auftreten
  • Kassenprogrammdaten/Artikel/Kopiertools: Die Preisebene 10 als Ziel Preisebene funktionierte nicht
  • Beim Transaktionsbericht aus Tlog wurde die Mwst. z.T. falsch ausgewiesen

 

KAKOM

  • Beim Artikelbericht nach Warengruppen kam es zum Fehler „Syntax error near ‚where‘“, wenn Umsätze für Artikel existierten, die im Artikelstamm gelöscht worden waren
  • Bei der Darstellung von Artikelverkäufen im Transaktionsbericht kam es zu Performance Problemen
  • ER-A421: In einer der letzten Firmware Versionen kam es zu einer Verschiebung in den Programmdaten, so dass die Einstellungen für „Nullstellung Genereller Bericht“ im KAKOM nicht mehr korrekt zugeordnet waren
  • Kommunikation: Host- und DynDNS – Namen mit führenden Nullen funktionierten nicht


IMEX

  • Wenn mehr als 9 Profile angelegt wurden, kam es zu Fehlern bei der Zuordnung
  • Nach Import der Bestellungen und Übertragung an die UP-700 konnte es vorkommen, dass die Artikelsuche in der Bestellmaske der Kasse nicht mehr funktionierte.
  • Beim Artikelimport wurden Tastentexte nicht übernommen

 

Änderungen zwischen Version 9.14 und 9.14a

Seriennummern der Version 9.10 oder höher sind für diese Version weiterhin gültig.

 
Erweiterungen
  • Hashtags der KAKOM touch - Kasse: Es kann jetzt auch die Zuordnung der Hashtags zu den Artikeln programmiert werden.
  • Die Hashtags und die Zuordnung zu den Artikeln kann über die ASCII Schnittstelle importiert und exportiert werden.
  • Nach Wunsch kann KAKOM so konfiguriert werden, dass es für die PLU Infotexte der KAKOM touch die Artikelbezeichnung der zugeordneten Artikel als Kurztext übernimmt.
  • Die IMEX –Schnittstelle für Optimo kann jetzt auch die Bestellebenen 2 bis 5 importieren und exportieren.
 
Bugfixes
  • KAKOM touch: 

    • Für Satellitenkassen wurde das Kassen-Ist im Transaktionsbericht doppelt angezeigt.
    • Es fehlten die Berichts-Layoutdateien der Geldkartenberichte
    • Fehler „Error -158: Value xxx out of range for destination“ im Monatsbericht zum Geldkartenumsatz. 
    • „Range check error“ beim Aufrufen des Monatsberichts.
  • Datenträgerüberlassung/GDPDU: Leere Bons und bestimmte umsatzlose Buchungen wurden nicht exportiert und für die Kassenmodelle UP-3500 und UP-800 wurde die Zeilennummer von 2 statt von 1 an gezählt, was zu Lücken in den exportierten Daten führte. Beim Bereitstellen der Daten konnten die Fehler „Column ‚ecr‘ found in more than one table“ und „wrong number of values for insert“ auftreten.
  • Beim Senden der Warengruppenprogrammierung an eine ER-A411/421 konnte der Fehler „999999.99 ist kein gültiger Wert für Integer“ auftreten.
  • Beim Empfangen der Tastatur-Programmdaten der Kassenmodelle ER-A411 und Er-A421 konnte der Fehler „'FFFFFF' ist kein gültiger Wert für Integer“ auftreten.
  • Report-Agent: Der Monatsbericht für die Kundenverwaltung addierte Saldo –Werte, was zu unsinnigen Daten führte.
  • Beim Einsortieren des Bedienerberichts und beim Anzeigen von Bediener- und Transaktionsbericht kann der Fehler „wrong number of values for insert“ auftreten.
  • Beim Start der ASCII Schnittstelle kann eine Zugriffsverletzung auftreten.
 
 
Änderungen zwischen Version 9.13b und 9.14

Seriennummern der Version 9.10 oder höher sind für diese Version weiterhin gültig.

 
Erweiterungen
  • Artikelauswertungen im Transaktionsbericht
  • Ausverkauf in den Bestellebenen anzeigen
  • UP-3500V7: Verbesserung des Handling bei der Programmierung der Allergen-Zuordnung
  • KAKOM-touch
    • Alternative Datenübertragungstechnik über TCP/IP
    • Datensätze vor Veränderungen/Löschen schützen
    • Vielfältige Auswertungsmöglichkeiten der Kundenbindungssysteme ( Kartensystem )
    • ASCII: Optionale Rabatte unterdrücken ( Bit-UlmerKemo )
    • Flexible Vorzeichen für Rabattbeträge
    • Bedienerbericht nach Schichten gruppieren
    • Kundenname auf dem Kreditkundenverkaufsbericht
    • Uhrzeit des Tagesübertrages im Bon-Viewer
    • Erleichterung der Umrüstung von ROM-Kassen zur KAKOM-Touch Kasse
 
Bugfixes
  • GT-Speicherlimit erhöht
  • ER-A411/421
    • Eingabebetragsgrenzen für Warengruppen angepasst
    • "Gesperrte" Tasten konnten nicht angelegt werden
  • Ausnahmefehler bei der Bereitstellung von Berichtsdaten
  • Fehler mit doppeltem "Kassen-IST" behoben
  • UP-3500 V7:
    • Fehlermeldung beim Empfangen der Rabattkarten-Programmierung
    • SmartCard-Reader in die Geräteprogrammierung hinzugefügt
  • Falsche Anzeige der Rabatte bei Berichten aus dem TLOG
  • Fehlermeldung bei der manuellen Auswahl der zu empfangenen Berichte
  • Kopieren einer Kasse optimiert ( Kasseneinstellungen & Hotkeyzonen )
  • Registerkarte "Kassenauswahl" im Report-Agenten war u. U. nicht sichtbar
  • Endlos Fehlermeldung bei Berichtsauswahl über ShortCuts

 

Änderungen zwischen Version 9.13a und 9.13b

Seriennummern der Version 9.10 oder höher sind für diese Version weiterhin gültig.

 
Bugfixes:
  • Premium Touch:
    • Berichte nach Kommunikation am Folgetag nicht mehr aufrufbar
    • Bon-Storno wurde u. U. nicht berücksichtigt
    • Transaktionsbericht nicht korrekt, wenn beim Empfangen von "historischen Berichten" mehrere Tage ausgewählt wurden
    • "Primary key for table 'PTMatrixSettings' is not unique" beim Empfangen Programmdaten
    • Zu große Warengruppennummern führten zu falschen Warengruppen-Zuordnungen
    • Erweiterung der Artikelzwänge ( angeknüpfte PLU´s )
  • "List index out of bounds" bei Starten des Report-Agents über einen Shortcut
  • "'' ist kein gültiger Wert für Integer" beim Starten eines Berichts-Shortcuts
  • Wechsel zwischen Standard- und Report-Agent Shortcuts ohne Funktion
  • Trotz Empfangen von Programmdaten wurde "keine Programmdaten vorhanden" angezeigt
  • Transaktionsauswahl im Report-Agent funktionierte nicht ordnungsgemäß
  • Berichtsdesign für Zeiterfassungsbericht nicht verfügbar
  • Performance Einbruch beim Bereitstellen von Änderungen
  • Fehlermeldung bei der Funktion "Markieren" im Artikelstamm einer XEA-207

 

 

Änderungen zwischen Version 9.13 und 9.13a

Seriennummern der Version 9.10 oder höher sind für diese Version weiterhin gültig.

Erweiterungen:
  • Report Agent
    • Beim Excel und HTML Export werden jetzt auch die Bezeichnungen der Kassen, nicht nur die Nummern übergeben.
    • Zu den Datumstypen Tag, Woche, Monat und Jahr wird jetzt auch der Vorjahresvergleich unterstützt.
  • Der Zeiterfassungsbericht mit Filialen wird jetzt nach Filialen sortiert angezeigt.
  • Die Verkaufsdaten von der SD-Karte von den Kassenmodellen XEA 207/217/307 und ER-A411/421 können als X-Berichte importiert werden.
  • Die Korrektur von Retouren über Abverkäufe funktioniert jetzt auch für die Inventur.
  • Das Laden des Formulars zur Kassenauswahl konnte sehr lange dauern. Dies wurde jetzt beschleunigt.
 
Bugfixes:
  • Premium Touch:
    • Beim Transaktionsbericht aus Tlog wurde das Kassen – Ist u.U. nicht korrekt ausgewiesen.
    • Nach dem Empfangen der Verkaufsdaten lag kein Transaktionsbericht vor. Das passierte beim Empfangen des X-Berichtes oder für Buchungstage, an denen kein Tagesübertrag durchgeführt worden war.
    • Beim Transaktionsbericht aus Tlog wurde das Kassen-Ist doppelt ausgewiesen und evtl. vorhandene Korrekturen über Transaktionsspeicher – Edit wurden ignoriert.
    • Beim Empfangen der Bestellungen konnten Überschriftszeilen auftauchen, für die gar keine Bestellungen eingegeben worden waren. In anderen Fällen fehlten die Überschriften.
    • Bestellungen, bei denen explizit eine Null eingegeben worden war, fehlten nach dem Empfangen im Kakom.
    • Transaktionsbericht: Rabatte auf mehrfach gebuchte Artikel wurden nicht korrekt ausgewiesen.
    • Transaktionsbericht: Ausgaben wurden mit falschem Vorzeichen einsortiert.
    • Transaktionsbericht und Bedienerbericht: Stornos wurden nicht ausgewiesen.
    • Z-Zähler: Wenn der Tagesübertrag an einem Tag durchgeführt, an dem sonst keine Umsätze vorlagen, wurde der Z-Zähler nicht in die Datenbank übernommen.
    • Kassenprogrammdaten: Die Tara Tabelle konnte nicht editiert werden.
    • Kassenprogrammdaten: Bei den Abrechnungsarten konnten bei der Anzeige in der Spalte Bezeichnung „Hieroglyphen“ hinter dem Text auftauchen.
    • Kassenprogrammdaten: Kombiartikel: Beim Ändern der Kombiartikel fehlte die anschließende Kopierabfrage. Beim Kopieren von Artikeln wurde die Kombiartikel-Programmierung nicht korrekt mit kopiert. Beim Senden an mehrere Kassen wurden die Kombiartikel z.T. falsch zugeordnet.
  • UP-3500 V7: Manuelles Empfangen von Verkaufsdaten: Wenn in der Berichtsauswahl „Alle/Nur Kassenspeicher“ ausgewählt wurde, wurden nur Verkaufsförderungsbericht und Abgeschlossene Transaktionen angehakt. 
  • Beim Anlegen einer neuen Filiale wurde u.U. ein bereits vergebene Nummer als neue Filialnummer vorgeschlagen.

  • Kundenverwaltungseinzelposten Bericht: Rabatte wurden nicht ausgewiesen.
  • Verkaufsberichte Umbuchen / Löschen nach Kommunikation: Es tauchten u.U. fehlerhafte Datumseinträge „5555-0-0“ auf.
  • ER-A411/421: Der Lauftext fürs Kundendisplay wurde beim Empfangen und Senden abgeschnitten.
  • Beim komplett Senden von Programmdaten an die Up3500 V6 und kleiner konnten die Fehler „01-10 ungültige Tabellennummer“ sowie „01-05 Falsche Länge Datenblock“ auftreten.
  • Beim Einsortieren der SD-Kartenberichte konnte für GLU-Data eine Schlüsselverletzung entstehen, wenn Daten für mehrere Tage vorlagen.

 

  

Änderungen zwischen Version 9.12c und 9.13

Seriennummern der Version 9.10 oder höher sind für diese Version weiterhin gültig.

Erweiterungen:
  • Datenbank-Migrations-Tool ( DBMigrate )
    • diverse Berichte hinzugefügt
    • Geschwindigkeits- und Log-Optimierungen
  • Die Anzahl der gleichzeitigen Direkt-Verbindungen ist nun einstellbar
  • Die Anzahl der Durchläufe bei manuellen Kommunikationen ist nun einstellbar
  • ER-A411/421 V1.3
    • Promotion mit Warengruppen, PLU-Gruppen und mit Festpreis
    • EFT: Unterstützung des Terminaltyps "CCV"
  • Premium Touch
    • Abrechnungsart "PinPad" hinzugefügt
    • Senden/Empfangen von "Tara" wird nun unterstützt
    • Es können jetzt mehrere Z-Zähler pro Tag empfangen werden
    • Zusammenführen der Klischee- und Zusatztexte sowie Textinfos zu einem Punkt ( Texte-Verwalten )
    • Senden von Kommandodateien für die ZTransPos ( z.B. automatischer Neustart der Kasse )
  • UP-3500 V7
    • ROM-Update via KAKOM durchführen
    • SRV-Formular angepasst
    • Empfangen vom elektronischem Journal einer Satellitenkasse möglich
    • Empfangen von Umlagerungsberichten von der SD-Karte
    • Neue Settings der Rabattkarte integriert
    • Mandanden ID für die Smart-Card wird nun unterstützt
    • Bonuspunkteinlösung - Einstellungen für Warengruppen und Artikel implementiert
    • Unterstützung von Allergenen
    • Neuer Artikelbericht - PLU-Verkaufsempfehlung "Cross-Selling" -
  • Neuer ( Spezialbericht ): Voucher
  • Bon-Viewer: "Cross Selling/PLU Recommendation" wird nun angezeigt und farblich hervorgehoben
 
Bugfixes:
  • Premium Touch:
    • Statusanzeige ( Prozent ) beim Übertragen zeigte falsche Werte
    • Klischeetext: senden Änderungen findet keine Änderungen zum Senden für "Footer"
    • TimeOut beim Empfangen von historischen Berichten optimiert
    • DB-Error beim Empfangen von Programmdaten oder Verkaufsdaten für DataEntry
  • ER-A411/421
    • SRV: Schubladenzwang nicht einstellbar
    • Senden GT: 01-10 ungültige Tabellennummer
    • Umsatzsteuer-ID: 01-10 Ungültige Tabellennummer: EA beim Empfangen PGM
  • Namen im Kundenverwaltungsbericht fehlten
  • Fehler bei De/Installation des Licman-Dienstes ( Netdongle )
  • Spalte "Preis Modus" fehlte in Bedienerprogrammierung
  • Programmversions Anzeige war irreführend

  

Änderungen zwischen Version 9.12b und 9.12c

Seriennummern der Version 9.10 oder höher sind für diese Version weiterhin gültig.

Erweiterungen:
  • ASCII-Schnittstelle:
    • Monatsberichte können nun tagesweise exportiert werden
  • Artikelpreise können nun von einer UP-X300 auf eine Premiumtouch kopiert werden
  • Warengruppenauswahl überarbeitet
 
Bugfixes:
  • ASCII-Schnittstelle:
    • Datenbank-Fehler auf der DB12 beim Import behoben
    • Premiumtouch: PLU Import (Warengruppen>99)
    • PLU.sal - "erster/letzter Verkauf" wurde nicht exportiert
  • Bestandcontroller:
    • Premiumtouch: EANs wurden im BC nicht in die Zuordnungstabelle übernommen
  • Bon-Viewer:
    • Bezeichnungen für Items 260n (SBTL VOID [TTL]) fehlten
    • Umsatz Anzeige funktionierte nicht bei Bons ohne Mehrwertsteuer
  • IMEX:
    • Import der EAN.PRG: Barcodes wurden als ungültig erkannt
    • Import ist jetzt auch für die Premiumtouch möglich
  • Report-Agent:
    • Fixe Spalte/Zeile im Report-Agent fehlte
    • "Ausgewähltes" und "angezeigtes" Datum wich voneinander ab
    • Datums-Eingabe "Jahreszahl" war nicht möglich
  • Optimierungen der Fehlerbehandlung während einer Kommunikation
  • GT-Speicher fehlen im Transaktionsbericht beim Empfangen der Verkaufszahlen von SD-Karte
  • ER-A411/421 nach Senden Bediener gingen die CLERK Tasten nicht mehr
  • Die Datei "lastRetoure.txt" konnte nicht erstellt werden
  • DB-Error(Error -1397: Definition der temporären Tabelle '#tempplus' wurde seit der letzten Verwendung verändert (WW165))"
  • Kassen Ist fehlte im Kakom
  • Kreditkundenverkaufsbericht: Falsche Zuordnung zum Kunden
  • Nach Update nur Nullumsätze
  • ROM Update 3500V5 zu 3500V6 war nicht möglich
  • Übersetzungen korrigiert
  • DB12: Shortcuts können nicht aufgerufen werden
  • Falsche PLU-Standardwerte
  • Programmeinstellungen: Nicht initialisierte Eingabefelder
  • Premiumtouch: Kopieren von Rabatten funktioniert nicht
  • Zugriffsverletzung bei Daten senden
  • Premium Touch: Kopieren von Kombiartikel Item Tabelle funktionierte nicht
  • Autotasten Text keine Eingabe von einem kleinen z möglich
  • ER-A411/421 Tastatur: Tasten können im Kakom nicht angelegt werden
  • Fiscal Einstellung kann unter Stammdaten -> Kassen nicht gesetzt werden
  • ER-A411/421 Kettenbericht Programmierung fehlt
  • Gruppen-Nummern in der Warengruppenprogrammierung fehlen
  • Button-Textlänge widersprüchlich
  • Premiumtouch Matrix editieren nicht möglich
  • "Undefiniertes Kassenmodell" bei ER-A421 PLU-Menü
  • SQL Fehler beim Empfangen von "Kunden" einer Premiumtouch
  • Premium Touch Kombiartikel Item werden an Kasse gelöscht
  • Zw.-Summen Storno wird im Warengruppen und Artikelbericht nicht berücksichtigt
  • Transaktions-Monatsberichte(TLOG): Kassen-Ist ist unterschiedlich
  • Premiumtouch: Kreditkundenverkauf mit Charge
  • "Bezahlte Rechnung 2" ist im Einzelpostenbericht positiv
  • Kundenvorbestellung mit Auswahl: Zieldatum fehlerhaft
  • Kunden Vorbestellungen: Zieldatum fehlt
  • TLOG-Berichte: Bei mehreren SBTLDISC auf Bon fehlerhaft
  • Close Socket: Der Vorgang bezieht sich auf ein Objekt, das kein Socket ist
  • Premiumtouch: Nach Abbruch wegen Übertragungsproblem nicht neu bereitstellen
 
 
Änderungen zwischen Version 9.12a und 9.12b

Seriennummern der Version 9.10 oder höher sind für diese Version weiterhin gültig.

Erweiterungen:
  • ASCII-Schnittstelle:
    1. PLU-Nummern werden aus Barcodes extrahiert, wenn ein entsprechendes EAN-Format deklariert ist.
    2. Import der Mitarbeiterprogrammierung für Premiumtouch erweitert.
  • ABC-Analyse im Retourenbericht
 
Bugfixes:
  • ASCII-Schnittstelle:
    1. Bei alphanumerischen Kundennummern (Premiumtouch) konnten die Kreditkundenkäufe nicht exportiert werden.
    2. Die Warengruppenberichte konnten u.U. nicht mehr exportiert werden.
  • Bon-Viewer: Für Premiumtouch wurden nicht korrekte Kundennummern verwendet.
  • Der Mitarbeiterzeiten-Monatsbericht zeigte bei wiederholtem Aufruf den falschen Monat an.
  • Transaktionsbericht (TLOG): Mediatransfer wurde insbesondere bei Stornos nicht korrekt ermittelt.
  • Im Mitarbeiter-Preset konnten nicht alle Spalten ausgeblendet werden.
  • UP-3500: Umlagerungsfilialen konten nicht kopiert werden.
  • UP-3500 Belgium fiscal: Tastaturattribute wurden nicht korrekt ermittelt.

 

Änderungen zwischen Version 9.12 und 9.12a

Seriennummern der Version 9.10 oder höher sind für diese Version weiterhin gültig.

Erweiterungen
  • ASCII-Schnittstelle: Barcode-Import für Premiumtouch überarbeitet (Performanceverbesserung, verbesserte Zuordnung von PLU-Nummern).
  • Bestands-Controller: Die Erfassung von Lieferantenrechnungen erlaubt es, die Summenprüfung abzuschalten bzw. einen Tolerenzbereich für Abweichungen festzulegen.
  • Neuer Datenbank-Manager für DB-Version 12 verfügbar.
  • Report-Agent: Die Exportfunktionen stehen nun grundsätzlich zur Verfügung.
  • Artikelbericht mit ABC-Analyse nach Menge oder Betrag.
  • Artikel- und Warengruppenbericht aus TLOG: Die offenen Salden aus Kundenbestellungen können optional angezeigt werden.
  • TLOG-Berichte: Angestelltenkauf und Angestelltenverzehr werden jetzt berücksichtigt.
  • ZTransPos unterstützt nun relative Pfadangaben.
  • Kasseneinstellungen der Premiumtouch überarbeitet.
 
Bugfixes
  • ASCII-Schnittstelle: Die Rabattgruppen-Referenzen wurden u.U. falsch gesetzt.
  • Bon-Viewer: Logotexte für Premiumtouch wurden nicht unterstützt.
  • Datenbank-Manager: Das Backup-Ereignis ließ sich u.U. nicht mehr einrichten.
  • GDPdU: Es wurden u.U. keine Umsatzdaten gefunden, obwohl diese vorhanden waren.
  • Diverse Probleme für die neuen Kassenmodelle ER-A411/ER-A421 behoben.
  • Premiumtouch:
    • Bei den Abrechnungsarten gab es u.U. Probleme bei der Darstellung der Bezeichnungen.
    • Probleme im Zusammenhang mit Zusatztexten und der Kundenverwaltung behoben.
    • Komplett-Senden der EAN wurde nicht richtig unterstützt.
    • Die Kasseninformationen wurden nach Änderung der Kasseneinstellungen nicht vollständig aktualisiert.
    • Bei umsatzlosen Tagen wurden die Z-Zähler nicht korrekt gesetzt.
    • UP-3500 Belgium fiskal: Es wurde versucht, die DSR-Konfiguration zu empfangen.
 
 
Änderungen zwischen Version 9.11b und 9.12

Seriennummern der Version 9.10 oder höher sind für diese Version weiterhin gültig.

Erweiterungen
  • Unterstützung der Kassenmodelle ER-A411 und ER-A421.
  • Retourenbericht nach Warengruppen.
  • Trinkgeld (TIP) wird im Transaktions- und Bedienerbericht aus TLOG angezeigt.
  • Kundenkaufs-Bericht kann aus TLOG generiert werden.
  • Tagesgenaue Berichte können auch von Satellitenkasse gelesen werden.
  • Bedienerbericht zuerst holen unter Stammdaten/Programmeinstellungen.
  • Premiumtouch:
    1. Kundenverwaltung und Kundenverwaltungsbericht werden unterstützt.
    2. EAN-Zuordnungen
    3. Weitere Felder in der Artikelprogrammierung.
    4. Textinfo kann an Drucker geschickt werden.
    5. Übernahme der Mitarbeiternummer auf Standardtisch bei Kopie aus anderen Kassenmodellen.

 

Bugfixes
  • ASCII-Schnittstelle: Angestelltenkauf und Bedienerbericht, jeweils aus TLOG, wurden nicht vollständig unterstützt.
  • Bon-Viewer: Gefilterte Auswahllisten wurden ignoriert, wenn alle gefundenen Einträge selektiert wurden.
  • Storno/Nacherfassung: Bon-Stornos wurden in den TLOG-Berichten doppelt abgezogen.
  • Premiumtouch:
    1. Überarbeitung der Kombiartikelprogrammierung.
    2. Ztrans hat nach Timeout keinen Fehlerstatus gemeldet.
    3. Probleme bei Kommunikation über ISDN/analog behoben.

 

Änderungen zwischen Version 9.11a und 9.11b

Seriennummern der Version 9.10 oder höher sind für diese Version weiterhin gültig.

Erweiterungen
  • ASCII-Schnittstelle: Sonderzeichen werden jetzt aus Bezeichnungen beim Import herausgefiltert.
  • Bon-Viewer:
    1. Bei Artikelbuchungen kann die Warengruppen-Nummer optional angezeigt werden.
    2. Die Filtereingabe in den Suchmasken überarbeitet. Die Transaktionsauswahl in der Backstage untersützt jetzt auch diese Filterfunktion.
    3. Verbesserter Zugriff auf die Hauptfunktionen in der Funktionsleiste.
  • IMEX: Filialkorrekturen werden nun vollständig unterstützt. Ferner werden Kreditkäufe im Artikel- und Warengruppenbericht ignoriert.
  • Übersicht fehlender Berichte überarbeitet.
  • Premiumtouch: Hotkey-Programmierung überarbeitet, insbesondere die Ladezeiten und die Filterfunktion.
 
Bugfixes
  • ASCII-Schnittstelle:
    1. Erste/letzte Verkaufszeit aus TLOG wurde im Artikelbericht nicht mehr gesetzt.
    2. Beim Warengruppen-Import konnten ungültige Hauptgruppen übergeben werden.
  • Bon-Viewer:
    1. Bei Fiskal-ROM werden die Info-Bons jetzt korrekt dargestellt.
    2. Fremdwährungs-Transaktionen wurden ohne Bezeichnung dargestellt.
    3. Transaktionseinstellungen: Der Menüpunkt Datenübernahme startete den Import.
  • Warengruppenbericht mit Kundenzähler hat Direktstornos nicht korrekt berücksichtigt.
  • Transaktionsbericht bei Belgium fiscal ROM enthielt nicht die Transaktionen für spezielle Bontypen.
  • Beim automatischen Ausdruck konnten Zugriffsverletzungen auftreten.
  • UP-X300: Aufruf der freien Artikelgruppen war nicht mehr möglich.
  • Premiumtouch: Auto-EOD nach 00:00 Uhr wurde auf ein falsches Datum gebucht.

 

Änderungen zwischen Version 9.11 und 9.11a

Seriennummern der Version 9.10 oder höher sind für diese Version weiterhin gültig.

Erweiterungen
 
  • Bon-Viewer: Das Journal ignoriert jetzt Nullpreise hinsichtlich dem Merkmal "Ohne Steuer-Buchung".
  • Report-Agent: Neue Berichte Kunden pro Hauptgruppe und Kunden pro Warengruppe
  • Transaktionsbericht aus TLOG: Aufnahme der Transaktion 650 (Bestellt).
  • Mengenebenen-Korrektur bei nachträglichen Verkäufen überarbeitet.
  • Premiumtouch: Die Artikelbezeichnung wird jetzt in der Schnelltasten-Programmierung angezeigt.
 
Bugfixes:
  • Bon-Viewer: Die Mitarbeiternamen fehlten unter Umständen.
  • DATEV-Schnittstelle: Wurden im Kontenplan bei Transaktionen nicht alle Steuer-Referenzen selektiert, dann wurde die Transaktion nicht exportiert.
  • Report-Agent: Bei Einsatz von Premiumtouch und Einzelbediener-CCD wurde das korrigierte Kassen-Ist nicht berücksichtigt.
  • Konsolidierte Filialberichte beinhalteten ggf. auch durch das Passwortmodul gesperrte Kassen.
  • TLOG-Berichte:
    1. Bei Bonstornos wurden Gruppenrabatte nicht korrekt berücksichtigt.
    2. Bei Verwendung von Link-PLU und Druckauswahl "nur Haupt-PLU" (sonstige Kasseneinstellungen) wurden die Link-PLU falsch berücksichtigt.
    3. Transaktionsbericht: Bei Auswahl mehrerer Tage wurden nicht alle Z-Zähler als Transaktion aufgelistet.
  • Der generelle Bericht konnte nicht geöffnet werden, wenn die Z-Zähler als Transaktion angezeigt werden sollten.
  • Storno/Nacherfassung: Combo-Menüs, bei denen die nachgeordneten Artikel besteuert werden, wurden nicht korrekt berücksichtigt (nur Modelle UP-800 ab 1.62/UP-3500 ab 1.2.1).
  • Beim Empfangen von Programmdaten wurden u.U. die falschen Datenquellen empfangen.
  • Zentralanschlüsse konnten nicht mehr gelesen werden, wenn eine AVM Fritz Card verwendet wird.
  • XEA-Modelle: Maximale Länge des Bedienernamens korrigiert auf 16 Zeichen.
  • XEA-307: Nach Senden der Geräteprogrammierung druckte der Journaldrucker nicht mehr
  • Premiumtouch:
    1. Standardberichte aus TLOG wurden nicht mehr erzeugt.
    2. Druckerzuweisung war nicht immer möglich.
    3. Senden Bedienermail wurde nicht korrekt unterstützt.
    4. Erfolgt kein automatischer Tagesübertrag, dann kann es passieren, dass fehlende Berichtsdaten nicht gefunden werden.
    5. Wenn der automatische Tagesübertrag vor dem Beginn des gastronomischen Tages ausgeführt wurde, fehlten aktuelle Daten.

 

Änderungen zwischen Version 9.10a und 9.11

Alte Seriennummern der Versionen 9.10a sind für die Version 9.11 weiterhin gültig.

Erweiterungen
 
  • GDPdU-Modul: Neue Lizensierungsvariante für maximal fünf Filialen verfügbar.
  • Erheblich verbesserte Performance in den meisten Standardberichten.
  • PGM-Fenster können positioniert und in ihrere Größe verändert werden. Die Fenster für Filialen, Kassen, Artikel und Warengruppen werden nun im Vollbildmodus angezeigt.
  • Premiumtouch:
    • Suchen&Ersetzen in den Artikeltexten
    • Artikel-Infotexte können gedruckt werden
    • Abhängigkeitsprüfung für Artikeltext-Gruppen verfügbar
    • ZTRANSPOS prüft nun beim Senden, ob das Office geöffnet ist
  • UP-800/UP-3500: Geänderte Bezeichnungen können im Artikelpreset automatisch auf den Tastentext kopiert werden.
 
Bugfixes
  • Bon-Viewer:
Eine geänderte Kassenauswahl wurde bei einem weiteren Suchlauf nicht vollständig berücksichtigt
Nach Aufruf des Steuer-Frequenzberichts und einem weiteren Suchlauf wurden die Bons unvollständig dargestellt
 
 
 
Änderungen zwischen Version 9.10 und 9.10a

Alte Seriennummern der Versionen 9.10 sind für die Version 9.10a weiterhin gültig.

Erweiterungen
 
  • ASCII-Schnittstelle:
    • Erweiterung der Dateibeschreibung PLU.SAL und DEPT.SAL (Artikel- und Warengruppenbericht) um die Felder Rabattanzahl und Rabattbetrag.
    • Neue Dateieigenschaft BlackList, mit der eine Liste von Schlüsselwerten definiert werden kann, die beim Export des Artikel-, Transaktions- und Warengruppenberichts ignoriert werden sollen. 
    • Unterstützung von foodXML und PC-Backbüro. 
  • Bon-Viewer:
    • Suchen bzw. Filtern in den Auswahldialogen
    • Vereinfachter Zugriff auf das Berichtswesen 
  • Allgemein:
    • Transaktionsbericht (TLOG) unterstützt jetzt die Transaktionen Coupon PLU und Kein Verkauf.
    • PLU-Infotexte können in den Artikelprogrammdaten nun ausgewählt werden. 
    • Die Tastataturprogrammierung merkt sich den zuletzt verwendeten Artikel, so dass für weitere Artikel nicht mehr die Auswahlliste von Beginn durchblättert werden muss. 
    • Premiumtouch: Artikelinfotexte können gedruckt werden. 

Bugfixes

  • ASCII-Schnittstelle: Die Steuerzuweisungen für Premiumtouch wurden nicht mehr angepasst.
  • Bestands-Controller: In der Bestands-Übersicht wurde der offene Saldo einer Filiale nicht ermittelt, wenn für diese noch keine verbuchte Transaktion existierte. 
  • Bon-Viewer: Unterbrechnungsbericht: Die Summe pro Bediener wurde fehlerhaft dargestellt, wenn diese mehr als 24 Stunden beträgt. 
  • GDPdU: Bei den nachträglichen Korrekturen waren Menge und Betrag vertauscht. 
  • Report-Agent: In Abhängigkeit vom selektierten Berichtsdetail wurden die Daten u.U. nicht mehr zusammengefasst. 
  • Der Artikel-Frequenzbericht aus TLOG stand unter u.U. nicht mehr zur Verfügung. 
  • Artikel-/Warengruppenbericht aus TLOG: Wenn eingestellt ist, dass für Pfand-PLU nur der Hauptartikel gedruckt wird (PGM), dann werden beide Berichte bei Vorkommen von Link-PLU falsch ermittelt. 
  • Transaktionsbericht (TLOG): An der Kasse stornierte Ausgaben wurden falsch berücksichtigt. 
  • Bei tagesgenauen Berichten waren die Dataentry-Berichte nicht mehr verfügbar. 
 
  • Premiumtouch: 
    • Die Steuerauswahl in der Warengruppenprogrammierung war unvollständig.
    • Warengruppenprogrammierung: Es konnten nur einstellige Hauptgruppen angegeben werden. 
    • Abrechnungswege: Die Transaktion Scheck 1 fehlte. 
  • UP-3500:
    • Programmierung der Verkaufsförderung überarbeitet. 
    • Belgium Fiscal: Änderungen der BISZ-Nummer wurden nicht gesendet. 
  • XEA-Modelle:
    • Die Eingabebetragsgrenzen wurden beim der Senden der Abschlusstasten falsch konvertiert. 
    • Die Funktionsauswahl in der Autotasten-Programmierung stand nicht zur Verfügung, ferner konnten keine Leerzeichen in den Texten verwendet werden. 
    • Artikelprogrammierung: Die Warengruppenauswahl war auf sechs Einträge begrenzt

 

Änderungen zwischen Version 9.04b und 9.10

Es werden neue Seriennummern benötigt.

Erweiterungen
 
  • Unterstützung der Kassenmodelle XE-A207, XE-A217 und XE-A307.
  • ASCII-Schnittstelle: 
    1. Neue Umsatzdatei PLUDISCOUNTS.SAL (Artikel-Rabatte) verfügbar.
    2. Spalten können summiert werden.
    3. Artikelbericht (PLU.SAL): Neue Spalte Inventur-Zählmenge
    4. Warengruppenbericht (DEPT.SAL): Erweiterte Kostenstellenzuordnung mittels Filter möglich.
    5. Neue Eigenschaft Description, um den Inhalt einer Kommandodatei zu beschreiben. Die Beschreibung wird in den Protokollen und beim manuellen Aufruf verwendet.
  • Bestands-Controller:
    1. Unterstützung des Kassenmodells Premiumtouch Bakery.
    2. Flexibel konfigurierbarer Preislistendruck im Artikelstamm verfügbar.
    3. Unterstützung negativer Nullpreise.
    4. Installations- und Einstellungsassistent überarbeitet.
  • Bon-Viewer:
    Report-Agent: Eine geänderte Reihenfolge der Kassenauswahl wird jetzt berücksichtigt.
    1. Es kann nach nicht-addierenden Nummern gesucht werden.
    2. Die Video-Konfiguration wird nun global und nicht mehr pro Client gespeichert.
    3. Der Standardtext für unbekannte Mitarbeiter/Bediener kann geändert werden.
    4. Diverse kleinere Verbesserungen.
  • PLU-Infotexte können ausgedruckt werden.
  • PLU-Menüs:
    Die Standardberichte können nachträglich aus TLOG erzeugt werden.
    1. Für UP-800 und UP-3500 ist eine Menü-Vorschau verfügbar.
    2. Gelöschte Artikel werden als Platzhalter belassen und zur besseren Kennzeichung "gegraut" dargestellt.
    3. Gültigkeitsprüfung (gelöschte Artikel) mittels Kontextmenü verfügbar.
  • Neue Berichte Artikel-Rabatte und Artikel-Rabatte pro Bediener (jeweils detailliert pro Artikel oder Rabattart, aufaddiert oder als Top/Flop-Bericht verfügbar).
  • Die Mengenebenen-Summen können im Transaktionsbericht ausgewiesen werden.
  • Der Transaktionsbericht aus TLOG weist jetzt MwSt-Statuswechsel und Gruppenrabatte aus.
  • Die aus TLOG generierten Standardberichte berücksichtigen jetzt Posten-, Zwischensummen- und Gruppenrabatte sowie Verkaufsförderung.
  • Kreditkunden-Vorbestellungen können nach Bestell- oder Zieldatum gruppiert werden.
  • Erster/letzter Verkaufsbericht: Der Ausverkauf berücksichtigt nun auch ggf. Inventurzählmengen.
  • Bei Auswahl mehrerer Kassen oder Tage bzw. Monatsberichten wird jetzt per Vorgabe auf fehlenden Berichte hingewiesen.
  • Beim Senden der Programmdaten kann ein Sendezeitpunkt festgelegt werden.
  • Das Umbuchungs- und Löschprotokoll wurde überarbeitet
  • Storno-/Nacherfassung: Es ist einstellbar, ob nicht-umsatzrelevante Bons angezeigt werden.
  • Bei fehlerhaften Empfang der Umsatzdaten kann das anschließende PGM-Senden unterbunden werden.
  • Premiumtouch, Mitarbeiter-PGM: Die Mitarbeiter-Nummer kann als Standardtisch automatisch übernommen werden.
  • Artikel-und Warengruppen-PGM: Es ist einstellbar, ob nur eine Steuer-Referenz angegeben werden darf.
  • Diverse Programmstart-Optimierungen
 
 
Bugfixes
 
  • ASCII-Schnittstelle: Import des Mitarbeiter-Presets für Premiumtouch überarbeitet.
  • Automail: Bei einer zu hohen Adressen-Anzahl konnten nicht alle Adressen ausgewählt werden.
  • Bestands-Controller:
    Bon-Viewer: Suche nach Gruppenrabatten war nicht möglich.
    1. Die Inventur-Mengenebene wurde beim Upload nicht aktualisiert.
    2. Beim wiederholten Upload trat ein Ressourcen-Fehler auf.
    3. Beim ersten Stammdatentransfer wurden u.U. die aus der Referenzkasse übernommenen Stammdaten überschrieben.
    4. Die Übernahme der Kassenumsätze konnte erheblich andauern, wenn viele Rezeptur-Buchungen vorhanden sind.
    5. Inventuren, die nicht zuvor manuell erfasst wurden, konnten nach Lesung aus einem MDE-Gerät nicht sofort verbucht werden.
  • GDPdU-Modul:
    MDE-Konfiguration konnte unter Windows 8 nicht gestartet werden.
    1. Große (TLOG-) Datenmengen führten zu einer fehlerhaften Bereitstellung.
    2. Die Daten konnten nicht in das selektierte Verzeichnis extrahiert werden.
  • Passwort-Modul: Auswahlstruktur und Freigaben überarbeitet.
  • Report-Agent:
    Standardberichte aus TLOG konvertieren führte zu einem Fehler, wenn keine Umsatzbons vorhanden waren.
    1. Die Detailauswahl wurde u.U. nicht vollständig dargestellt.
    2. Bei der Kassen-Auswahl "Alle auswählen(incl. Kassen ohne Daten)" fehlte die letzte Kasse in der Anzeige, wenn diese keine Daten enthielt.
  • Bei Auswahl mehrerer Datumseinträge enthielt der nach einem Warengruppen-TLOG-Bericht aufgerufene Standardbericht unvollständige Daten.
  • Beim Bedienerbericht aus TLOG wurde der MwSt-Umsatz doppelt aufgeführt, wenn die Programmeinstellung "Bedienerbericht ermittelt Besteuerung aus TLOG" aktiv war.
  • Transaktionsbericht aus TLOG: Die Rabattanzahl war fehlerhaft, wenn Rabatte storniert wurden.
  • Warengruppenauswahl im Artikel-PGM funktionierte nicht mehr.
  • Nach Aufruf der Tastatur aus dem Artikel-PGM heraus waren anschließend keine Artikel-Neuanlagen mehr möglich.
  • Nach Löschung in den Programmdaten wurde die Datensatzanzahl nicht aktualisiert.
  • Manuelles PGM-Senden mit Speicherlöschung vom Ribbon aus hat keine Speicherlöschung durchgeführt.
  • Nacherfasste Daten wurden u.U. nicht mehr im Transaktionsbericht berücksichtigt.
  • ZTransPos stürzte u.U. beim Empfangen von Verkaufsdaten ab.
  • Retouren-Daten konnten bei tagesgenauen Berichten nicht einsortiert werden, wenn die Dateien mehrere Tage umfassten.
  • UP-800/UP-3500: Bei fester Bediener-Zuordnung war eine Anmeldung an der Kasse nicht möglich, wenn während PGM-Empfangen Mitarbeiter angemeldet waren und das Preset erneut gesendet wurde.
  • ER-A410/420: Folgenummer-Vorschlag nach Artikel-Neuanlage wurde nicht unterstützt.
  • UP-700BG: Fehlerhafte Datensätze der Zeiterfassung werden ignoriert.
  • UP-3500:
    1. Die Gültigkeitsprüfung in der Verkaufsförderung war fehlerhaft.
    2. Die Eingabe der Ordnernamen für gesicherte Berichte unterstütze nicht alle erlaubten Zeichen.
  • Premiumtouch:
    1. Die MwSt-Eingabe im Artikel-PGM überarbeitet.
    2. Button-Priorität für Warengruppen fehlte.
    3. Zwänge/Constraints wurden nicht gelöscht.
    4. Mehrwertsteuer konnte nicht angelegt und gelöscht werden.

 

 

Änderungen zwischen Version 9.04a und 9.04b

Alte Seriennummern der Versionen 9.00 bis 9.04a sind für die Version 9.04b weiterhin gültig.

Erweiterungen
 
      • Artikel-/Warengruppenbericht aus T-LOG: Rabatte können optional ignoriert werden.
      • Artikel-/Artikelfrequenz-/Warengruppenbericht aus T-LOG: Zwischensummenrabatte können optional auf die Einzelposten umgerechnet werden.
 
Bugfixes
 
      • ASCII-Schnittstelle: Nach Update von den Versionen 7 oder 8 entsprachen die Format-Vorgaben u.U. nicht mehr denen der Vorgängerversion.
      • GDPdU-Modul war nur bei deutscher Lizenz in KAKOM aufrufbar.
      • Warengruppenbericht mit Steuern aus TLOG war fehlerhaft, wenn MwSt-Wechsel am Anfang oder Ende einer Transaktion registriert wurden.
      • Mehrfachauswahl/-abwahl in den Auswahllisten überarbeitet.
      • Probleme im Zusammenhang mit dem graphischen Logo behoben.
      • Öffnen der Warengruppenliste im Artikelpreset führte zu einem Überlauf-Fehler.
      • Bei gleichzeitigem Abruf von ROM-Kassen und nicht lizensierten Premiumtouch wurden im Kommunikationsprotokoll grundsätzlich für alle Kassen Fehler ausgewiesen.
      • UP-3500: Markierte EAN/UPC konnten nicht mehr kopiert werden.
      • Premiumtouch:
        1. Gebrochene Mengen im TLOG wurden fehlerhaft konvertiert.
        2. Freie Artikelgruppen wurden mit falscher ID kommuniziert/dargestellt.

 

 

Änderungen zwischen Version 9.04 und 9.04a

Alte Seriennummern der Versionen 9.00 bis 9.04 sind für die Version 9.04a weiterhin gültig.

Erweiterungen
 
      • ASCII-Schnittstelle:
        1. Erweiterte bzw. neue Schlüsselwert-Übersetzung, um externe, auch alphanumerische Nummernkreise für Artikel, Angestellte, Kunden, Warengruppen und Transaktionen zu verwenden.
        2. Der Artikelprogrammdaten-Import (PLU.PRG) erlaubt die Übernahme der Tastenfarben aus den PLU-Menüs (UP-X300/UP-3500-Serie).
        3. Export des Warengruppen-Berichts: Die Warengruppenumsätze können zusätzlichen Kostenstellen zugeordnet werden.
      • Bon-Viewer:
        IMEX: Kundeneinzelposten-Umsätze werden unterstützt (OptiBack)
        1. Vereinfachte Betragssuche nach dem Gesamt-Bonumsatz.
        2. VATShift-Programmierung wird bei Mehrfachbesteuerungs-Analyse nun berücksichtigt.
      • Neues Datenbankmodul, mit dem sich beliebige KAKOM-Datenbanken, also auch Backups, validieren lassen.
      • Druckjobs können optional im Hintergrund ausgeführt werden.
      • Automatische PLU-Übernahme für Dataentries: Gesperrte Artikel können ignoriert werden.
      • UP-600/700BG: Optionale Korrektur negativer Bestellwerte möglich.
      • Warengruppenbericht nach Bediener verfügbar.
 
Bugfixes
 
      • Bestands-Controller, Übertragen von Änderungen: EAN/UPC-Neuanlagen konnten u.U. nicht transferiert werden.
      • Import-Assistent: Die Feldauswahl wurde nach Abwahl nicht korrekt aktualisiert.
      • TLOG-Berichte, für die ein nachträglicher Bonstorno durchgeführt wurde, wiesen den Storno-Betrag doppelt aus.
      • Der Bediener-Bericht aus TLOG berücksichtigte die Korrekturen aus Storno/Nacherfassung nicht.
      • Rechnungsberichte waren mit Version 9.04 nicht mehr in der Druckvorschau aufrufbar.
      • Rechnungsberichte wiesen umsatzlose Warengruppen-Buchungen aus.
      • Maskenprogrammierung: Es konnte vorkommen, dass keine Masken-Spalten verfügbar waren.
      • Mehrfacher Aufruf der Mengenebenen-Programmierung war nicht mehr möglich.
      • SD-Kartenberichte wurden in der Abrufzeitentabelle fehlerhaft dargestellt.
      • ER-A570B: Nach Senden der Tastatur war diese an der Kasse versetzt.
      • UP-X300(B): Die freien Artikelgruppen konnten nicht mehr geöffnet werden.
      • UP-800: Lesung des Warengruppenberichts von SD-Karte funktionierte nicht, wenn im Filing Warengruppen-Rabatte angelegt waren.
      • UP-3500V6: Berichte mit Umsatz nach Steuer waren bei VATSHIFT am Bonende nicht korrekt.
      • PremiumTouch: Nachträgliche Kassen-Ist-Korrektur wurde bei CCD pro Bediener nicht im Transkationsbericht ausgewiesen.
      • Kommunikationsproblem beim Empfangen des TLOGs von SD-Karte behoben.

 

 

Änderungen zwischen Version 9.03b und 9.04

Alte Seriennummern der Versionen 9.00 bis 9.03 sind für die Version 9.04 weiterhin gültig.

Erweiterungen
 

Die TLOG-Berichtsauswertung berücksichtigt jetzt optional den Schwellen-Uhrzeit für den Tageswechsel, der pro Kasse oder wie bisher global einstellbar ist.
In den Kassen-Stammdaten ändern Sie hierzu die Eigenschaft Neuer Tagesbeginn.

      • Premium Touch Bäckerei: Unterstützung der Arbeitszeitberichte
      • ASCII-Schnittstelle:
        Bestands-Controller: Neue Artikeleigenschaft Grundpreis für Etikettendruck.
        1. PLU.PRG: Es ist möglich, Artikel zu sperren statt zu löschen (nur UP-800 und UP-3500).
        2. PLU.SAL: Der Artikelbericht wurde um die Spalten Ausverkauf und Retouren erweitert.
        3. PLUINFO.PRG:
          1. UP-3500V6: Erweiterung auf 100 Zeilen mit 30 Zeichen.
          2. Es können Zeilenumbrüche im Infotext erzwungen werden.
      • Etikettendruck: Erweiterung um die Artikeleigenschaft Grundpreis.
      • Passwort-Modul: Drucken und Exportieren von Berichten kann unterbunden werden.
      • Fettdruck in PLU-Infotexten
 
Bugfixes
 
      • Bon-Viewer: Retourenmengen (Mengenebenen) wurden auf dem Bon ohne Dezimalstellen ausgewiesen.
      • Kassenauswahl: Diese war nicht korrekt, wenn zunächst mittels Filialen selektiert und anschließend über Regionen nochmals ausgewählt wurde.
      • PGM-Schnellauswahl: Nach Eingabe einer Kassennummer wird diese jetzt vollständig selektiert.
      • Bei fehlender Einstellung konnten Sprachprobleme (Laufzeitfehler) in Automail, Datenbank- und Modul-Manager auftreten.
      • Der Datenbank-Manager unterstützte kein Französisch.
      • Unterscheidung zwischen Groß-/Kleinschreibung im Passwortmodul ist jetzt optional möglich.
      • Die Kassen-Schnellauswahl berücksichtigte die entsprechenden Einstellungen des Passwortmoduls nicht.
      • Komplettsicherungen: Nach Selektion war die Anzeige des Kassenmodells nicht mehr lesbar. U.U. passte auch Kassentyp-Bezeichnung nicht in die Spalte.
      • Premium Touch:
        UP-3500V6: Die SRV-Einstellungen Mehrwertsteuerwechsel mit Steuer 4, Zeiterfassung mit Contactless-Key und Bildschirm 30 nur mit angemeldetem Bediener fehlten.
        1. Artikel-Infotextgruppen: Die Auswahlliste der Artikel-Infotexte war unvollständig.
        2. Negative Preise waren nur für den ersten Preis möglich. 

 

 

Änderungen zwischen Version 9.03a und 9.03b

Alte Seriennummern der Versionen 9.00 bis 9.03 sind für die Version 9.03b weiterhin gültig.

Erweiterungen
 
      • PLU-Menüs: Neuer Schnellauswahl-Dialog zum Bearbeiten und Sortieren.
      • Bedienerbericht: Optionale Transaktion Arbeitsleistung verfügbar.
      • Zeiterfassungsbericht: Detaillierte Übersicht (ohne Gruppierung pro Seite) verfügbar.
      • Aufnahme der Adresse und des Namens bei Kundenbestellungen.
      • Standard- und tagesgenaue Berichte dürfen nicht mehr in einer Kommunikation empfangen werden.
 
Bugfixes
 
      • Bestands-Controller:
        DBConnect: Die Liste der nicht verfügbaren Berichte wurde niemals bereinigt.
        1. Retourenberichte wurden nach Kommunikationsabschluss nicht mehr automatisch übernommen.
        2. Nullmengenunterdrückung bei Ausdruck der Inventurdaten funktionierte nicht mehr.
      • Report-Agent: Profile mit individuellem Datumsbereich wurden nicht korrekt geladen.
      • Unternehmensberichte: In den Auswahldialogen wurden die Buttons nicht mehr korrekt dargestellt.
      • Beim Zuordnen einer Kasse zu einer Filiale konnte ein Integer-Überlauf auftreten.
      • Unter Umständen konnten Buchungstage bzw. Kommunikationen nicht mehr gelöscht bzw. umgebucht werden.
      • Bedienerbericht für ältere Kassenmodelle (z.B. ER-A570B) zeigten keine Bedienernamen mehr an.
      • Die Transaktion Bonkopie kann in den Transkationsbezeichnungen bearbeitet werden.
      • Transaktionsbericht: Bei optionaler Mehrwertsteuer-Übernahme aus dem Kundenverwaltungsbericht für UP-800 werden Bezahlungen in der Filiale nicht mehr berücksichtigt.
      • Offene-Tische-Bericht, Verlauf detailliert: Fehlerhafte Zwischensummenbildung.
      • Storno/Nacherfassung unterstützte keine Mitarbeiterauswahl für Premiumtouch. Ferner wurde die Mehrwertsteuer für Premiumtouch nicht korrekt ermittelt.
      • Premiumtouch: Einschränkung des höchsten Preises auf 9999,99
      • UP-3500: Abbruch der Artikelfarbauswahl führte zu einem Fehler.
      • UP-3500 V6: Im Adressbuch fehlten Adressangaben.
      • UP-3500, UP-810F: Beim Bearbeiten der Verkaufsförderung konnte durch Bedienung der Cursortasten ein Fehler auftreten.
      • UP-3500 Swedish fiscal version: Fehler 01-05 beim Senden des Presets.
      • UP-3515 ROM 1.9x wurde nicht unterstützt.
      • Gesicherte Berichte vom 01.03. wurden auf den 29.02. gebucht.
      • Beim nachträglichen Einsortieren tagesgenauer Berichte konnte ein Fehler auftreten.
      • Premiumtouch: Beim Löschen von Artikeln trat ein Bereichsfehler auf.

 

 

Änderungen zwischen Version 9.03 und 9.03a

Alte Seriennummern der Versionen 9.00 bis 9.03 sind für die Version 9.03a weiterhin gültig.

Erweiterungen
 
      • Erweiterungen hinsichtlich SHARP Premium Touch Bäckerei:
        ASCII-Schnittstelle: Export der Closed-Transactions und des Kommunikations-Protokolls möglich.
        1. Unterstützung der Kundenvorbestellungen
        2. CCD-Korrektur (Einzel-/Gesamtbediener) ist möglich.
      • Der Kundensaldo kann innerhalb der Programmdaten direkt gesendet werden.
      • Standard-Artikelbericht: Die Spalten Mengen- und Betragsüberlauf können ausgeblendet werden.
 
Bugfixes
 
      • ASCII-Schnittstelle: Inaktive Kassen wurden beim manuellen Aufruf mit Regionsauswahl nicht berücksichtigt.
      • Automail: Diverse Korekturen hinsichtlich Übersetzungen und Adressbucheingabe.
      • Bestands-Controller: Die Lagerbewertungen nach Warengruppen berücksichtigte nicht alle Warengruppen.
      • Bon-Viewer: Inaktive Kassen wurden nicht berücksichtigt. Die Darstellung für Media-Transfer wurde überarbeitet.
      • UP-3500 V6: GLU-Tasten 100-250 wurden unvollständig gesendet.
      • UP-3500: Ordnername für gesicherte Berichte wurde unvollständig validiert. In der Folge konnte bei der Kommunikation ein TCP/IP-Fehler auftreten.
      • UP-3515 mit ROM-Version 1.01 wurde bei der Kommunikation nicht korrekt erkannt.
      • UP-3500/UP-3515: Periodische Verkaufsdaten von SD-Karte wurden nicht einsortiert.
      • Premiumtouch: CCD-Differenz im T-LOG war konstant null.
      • Umbuchen/Löschen von gesicherten Berichten führte zu Daten-Inkonsistenz.
      • Artikelbericht nach Preisebenen und Steuern hatte keine Endsummen.
      • Premiumtouch-Transaktionsberichte wiesen nach Update auf 9.03 doppelte Kassen-Istwerte und damit fehlerhafte CCD-Differenzen auf.
      • Vollständige Bon-Stornos werden bei Storno-Löschung nicht zurückgenommen.
      • ZTransPos: Die Wochentags-Einstellung wurde nicht korrekt gespeichert. Ferner wurde das Änderungs-Kennzeichen für Mengenebenen nach Empfangen nicht korrekt zurückgesetzt.

 

 

Änderungen zwischen Version 9.02 und 9.03

Alte Seriennummern der Versionen 9.00, 9.01 und 9.02 sind für die Version 9.03 weiterhin gültig.

Erweiterungen
 
      • Erweiterungen hinsichtlich SHARP Premium Touch Bäckerei:
        1. Unterstützung der PLU-Zwänge
        2. Backup des Statist-Ordners ist möglich
        3. Unterstützung der Berichtserweiterungen (Extensions)
        4. Unterstützung der Filialumlagerungen
        5. Es werden Standardberichte erzeugt: Aufaddierte Berichte von ROM und PC-Kassen und volle Report-Agent Funktionalität.
      • ASCII-Schnittstelle:
        Automail: Die Android und iOS Mobile Viewer Apps können jetzt mit der Summe über alle Filialen beschickt werden.
        1. Optionale Übergabe der Filial-Kostenstellen ist möglich.
        2. Neuer Exportparameter ADDED, um kumulierte Unternehmensberichte zu exportieren.
        3. Neue Dateibeschreibung PLUCONSTRAINTS.PRG (PLU-Zwänge der Premium Touch).
        4. Neue Dateibeschreibung EXTENSION.SAL (Berichtserweiterungen der Premium Touch).
        5. Erweiterung der CUSTOMER.PRG um die Felder Balance und Balance senden.
      • Bestands-Controller: Erweiterung der Artikelstammdaten um die Kasseneigenschaft Provision.
      • Bon-Viewer:
        Diamant-Schnittstelle: Nacherfassung überarbeitet.
        1. Die Erzeugung der Artikel-Finanzberichte kann bei geschlossener Bonansicht ein-/ausgeschaltet werden, ohne in die Programmeinstellungen wechseln zu müssen.
        2. Neue Auswertung Unterbrechungszeiten zwischen Bon-Registrierungen pro Mitarbeiter und Filiale.
      • Kreditkunden: Der Saldo kann durch die ASCII-Schnittstelle importiert sowie editiert und gesendet werden.
      • Im Filialstamm können jeder Filiale bis zu fünf Kostenstellen zugeordnet werden.
 
Bugfixes
 
      • GDPdU-Tool: Die Extraktions-Anwendung versuchte grundsätzlich, die Archive im Applikationspfad, also auch auf CD/DVD, zu entpacken. Der Zielpfad ist jetzt auswählbar.
      • Beim gleichzeitgen Empfangen von Programm- und Umsatzdaten konnte eine Schlüsselverletzung beim Filing auftreten.
      • Das EJ wurde für ältere Kassenmodelle nicht mehr konvertiert.
      • Premium Touch: Es konnt ein Fehler beim Löschen von Artikeln auftreten.
      • UP-3500: Der Ordnername für tagesgenaue Berichte wurde nicht korrekt validiert.
      • UP-3500 ab V5: Der Kreditrahmen des Kundenpresets wurde beim Senden falsch konvertiert. Für UP-3500 konnte der Kreditrahmen grundsätzlich nicht editiert werden.
      • UP-3500 V6: EOD-Ready-Check-Taste konnte nicht programmiert werden.
      • UP-820F 1.6 Smartcard: Senden führte zu Kassenfehler.
      • UP-800 Smartcard: Kombikisten konnten nicht einsortiert werden.
      • UP-800/3500: Bei der Verkaufsförderung konnte eine Warengruppe nur dann rabattiert werden, wenn ein Artikel mit der Warengruppen-Nummer existierte.
      • Das Kassenmodell UP-3515 wurde vom Konverter nicht korrekt erkannt.
      • ER-A570B: Kopieren der Pfand-/Menüartikel auf andere Kassenmodelle funktioniert nicht einwandfrei und ist aufgrund verschiedener Probleme nicht mehr zulässig.
      • Das direkte Senden der Änderungen in den PLU-Menüs funktionierte nicht einwandfrei.
      • Die Kommunikation konnte bei entsprechenden Verzeichnisnamen mit einem Fehler 602 (Dateizugriff nicht möglich) fehlschlagen.
      • Bei automatischer Anordnung der Shortcuts konnte es vorkommen, dass einige Shortcuts hinter der Programminfo verschwanden.
      • Es wurde ein Menüeintrag ausgeführt, wenn der benachbarte Menüeintrag aufgeklappt war und die Maus über den Eintrag bewegt wurde.
      • Artikelbericht mit Artikelauswahl: Die Auswahlliste befand sich immer auf dem letztem Auswahleintrag.
      • Artikelbericht für Premium Touch war nach Update auf 9.02 nicht immer aufrufbar.
      • Im Standard-Artikelbericht waren die Spalten verschoben.
      • Im Bedienerbericht konnten falsche Mitarbeiternamen auftauchen.
      • Der Renner/Penner-Bericht wurde nicht angeboten, wenn der Artikelbericht aus TLOG ermittelt werden sollte.

 

 

Änderungen zwischen Version 9.01b und 9.02

Alte Seriennummern der Versionen 9.00 und 9.01 sind für die Version 9.02 weiterhin gültig.

Erweiterungen
 
      • Erweiterungen hinsichtlich SHARP Premium Touch Bäckerei:
        UP-3500 1.62: Für PLU-Infotexte können jetzt 100 Zeilen verwendet werden.
        1. Menucard-Programmierung
        2. Abrechnungsarten
        3. Druckerzuweisungen
        4. Freie Artikelgruppen: Unterstützung von Untergruppen (Artikelgruppe mit Artikeln)
      • ASCII-Schnittstelle: Artikelbericht pro Bediener (Erweiterung der PLU.SAL)
      • Bon-Viewer: Artikel-Finanzbericht und Übersicht der Artikelrabatte können nach Bedienern gruppiert werden.
      • Artikelbericht pro Bediener
      • Der Bericht Angestelltenkäufe kann aus TLOG ermittelt werden.
      • Für die Berichte Angestelltenkauf und -verzehr sowie Kreditkundenkäufe können jetzt optional Nullwerte unterdrückt werden.
 
Bugfixes
 
      • Report-Agent: Artikelbericht pro Bediener wies Artikelnummer null aus, wenn Rabatte auf Warengruppen-Buchungen vergeben wurden.
      • Das Control-Center konnte bei falschem oder deaktiviertem COM-Port abstürzen.
      • Nachdem Rabatte kopiert wurden, konnte es u.U. beim Senden zu einem Konvertierungsfehler kommen.
      • PLU-Menüs: Änderungen der Warengruppe bzw. der Sortierung wurden beim Senden der Änderungen nicht als solche erkannt.
      • Die zuletzt im PGM bearbeitete Kasse wurde beim Beenden von Kakom nicht mehr gespeichert.
      • Die Anzahl der Pfandartikel für UP-810F wurde von 10 auf 30 korrigiert.
      • UP-800/UP-3500: SRV-Parameter 981 (Drucken der PLU-Nummer bei Bestellungen an die Zentrale) war vertauscht.
      • Premium Touch:
        Bedienerbericht für UP-800/UP-3500: Optionale Mehrwertsteuer-Berechnung aus TLOG komplett überarbeitet.
        1. Änderungen des PLU-Typs in der Artikelprogrammierung führten zu einem Fehler.
        2. Verbundsysteme: Für Masterkassen wurden Verbundsystembefehle generiert, die zu einem Bereichsfehler führten.
      • Warengruppenbericht: Bei zu großen Rabattmengen konnte ein Bereichsfehler auftreten.

 

 

Änderungen zwischen Version 9.01a und 9.01b

Alte Seriennummern der Versionen 9.00, 9.01 und 9.01a sind für die Version 9.01b weiterhin gültig.

Erweiterungen
 
      • Bon-Viewer: Die Sucheinstellungen erlauben die Filterung von Bon-Nummern.
      • Neuer Artikelbericht nach Preisebenen und Steuern
      • Der generelle Bericht weist die Summe der Warengruppenbeträge aus.
      • Performance beim Einsortieren des TLOGs deutlich verbessert.
 
Bugfixes
 
      • ASCII-Schnittstelle: Der TLOG-Export berücksichtigte den KAKOM-Tag nicht, wenn die Variable ACTUAL_DATE verwendet wurde.
      • Report-Agent:
        Der Aufruf des Transaktionsberichts aus TLOG für UP-800/UP-3500 dauerte unverhältnismäßig an.
        1. Die Funktion Achsen tauschen war manchmal ohne Wirkung.
        2. Bei Kassenauswahl wurde die Einstellung nur aktive Kassen nicht korrekt berücksichtigt.
      • Berichte mit Logo waren nicht mehr aufrufbar, wenn die Grafikdatei nicht mehr existierte.
      • PGM-Kassenschnellauswahl: Die selektierte Kasse wurde nicht aktualisiert, wenn die Auswahl über den herkömmlichen Auswahldialog geändert wurde.
      • In einer Netzwerkinstallation mit Kommunikationspfad auf Netz-Laufwerk konnten u.U. keine PGM-Änderungen gefunden werden.
      • UP-800/UP-3500: Der Umrechnungsfaktor für Fremdwährungen wurde falsch konvertiert.
      • UP-800 V1.8: Die Tastaturattribute wurden fehlerhaft konvertiert.
      • UP-X300: Beim Empfangen wurden keine Verkaufs- und Programmdaten mehr konvertiert.

 

 

Änderungen zwischen Version 9.01 und 9.01a

Alte Seriennummern der Versionen 9.00 und 9.01 sind für die Version 9.01a weiterhin gültig.

Erweiterungen
 
      • ASCII-Schnittstelle: Die Handhabung inaktiver Filialen oder Kassen ist konfigurierbar.
      • Bon-Viewer: Neuer Artikelbericht mit Informationen über Umsatzmenge- und betrag sowie Rabattbetrag und Stornoanzahl.
      • Datenbank-Backup: Automatische Backup-Bereinigung ist möglich. Die Anzahl der Backups bzw. deren Vorhaltezeitraum kann konfiguriert werden.
      • Unterstützung des Z2-Zählers beim allgemeinen Bericht.
      • Kundenvorbestellungen/Advance order: Das Zieldatum der Bestellung kann mittels Datumbereichs gefiltert werden.
      • Der Transaktionsbericht kann optional für UP-800 die Kundenverwaltungs-Mehrwertsteuerumsätze ausweisen.
      • Der generelle Bericht unterstützt die Gruppierung der Warengruppen nach Hauptgruppen.
 
Bugfixes
 
      • ASCII-Schnittstelle: Wurde für die erste Kasse einer Filiale kein Bericht gefunden, dann war die Filiale insgesamt nicht mehr exportierbar.
      • Automail für Unternehmensberichte: Berichtsabruf überarbeitet.
      • Report-Agent:
        Bei der ROM-Konvertierung konnte die Tastatatur-Programmierung beschädigt werden.
        1. Der Artikelbericht nach Warengruppen verwendete den falschen Monat.
        2. Die Farbeinstellung für die Detailansicht Menge/Betrag wurde beim Profilaufruf ignoriert.
      • Beim nachträglichen, erneuten Einsortieren einer Premiumtouch-Kommunikation konnten Schutzverletzungen auftreten.
      • Das Einsortieren von TLOG-X-Berichten dauerte erheblich an.
      • Wurden gesicherte Berichte mehrmals täglich manuell geschrieben, dann wurden die GT aufaddiert.
      • Es war möglich, dass beim Aufruf von Programmdaten-Funktionen eine Zugriffsverletzung auftrat, insbesondere bei Verwendung der Quickbuttons.
      • Benutzereinstellungen: Die PGM-Referenzkasse wurde immer überschrieben.
      • Download-Funktion der Web-News wurde überarbeitet.
      • Anzeige der Lizenzinformationen wurde überarbeitet.
      • Das Kassenauswahl-Formular wurde überarbeitet.
      • Eingabe weiterer Berichtsparameter für Artikelfrequenz- und Bedienerbericht überarbeitet.

 

 

Änderungen zwischen Version 9.00a und 9.01

Alte Seriennummern der Versionen 9.00 und 9.00a sind für die Version 9.01 weiterhin gültig.

Erweiterungen
 
      • Unterstützung des Kassenmodells UP-3500 V6
      • Erweiterungen hinsichtlich SHARP Premium Touch Bäckerei:
        1. Kombiartikel
        2. Freie Artikelgruppen
        3. Artikel-Infotexte und Artikel-Infotextgruppen
        4. Preisebenen
        5. Tastatur-Schnelltasten
        6. Mitarbeiter
      • ASCII-Schnittstelle:
        1. Das DB-Connect-Modul unterstützt jetzt TLOG.
        2. Optionale Bonverwaltung für TLOG-Export, so dass Bons nur einmalig exportiert werden.
        3. TLOG-Export: Für Storno-Bons kann das Vorzeichen der Mengen und Beträge automatisch angepasst werden.
        4. Die geänderten Standardwerte für Formatangaben werden nur bei Neuinstallationen per Vorgabe aktiviert.
      • Bon-Viewer:
        Übersicht der Kommunikationsprotokolle: Erweiterung der Datumsfilter
        1. Es ist jetzt einstellbar, dass nicht steuerpflichtige Artikel-/Warengruppenbuchungen in den Journalumsätzen berücksichtigt werden.
        2. Bons, die nicht steuerpflichtige Artikel-/Warengruppenbuchungen enthalten, werden im Journal gesondert gekennzeichnet.
      • Die Fensteranimationen sind jetzt per Vorgabe abgeschaltet.
      • Bedienerbericht aus TLOG
      • Es ist jetzt einstellbar, ob bei Auswahl konsolidierter Filialberichte inaktive Kassen berücksichtigt werden sollen.
      • Erweiterung der Filialstammdaten für Automail
 
Bugfixes
 
      • ASCII-Schnittstelle:
        Automail: Das Datum für den Export von Unternehmensberichten wurde nicht korrekt dargestellt.
        1. Das Format der Datumsvariable für Dateinamen konnte nicht angepasst werden (TLOG-Export)
        2. Die Kopfzeilen wurden bei Verwendung von Variablen in Dateinamen nur in der ersten Datei geschrieben (TLOG-Export)
      • Bestands-Controller: Archivierung war wg. Datenbankfehler nicht durchführbar.
      • Bon-Viewer:
        Report-Agent: Die Profilnummern wurden nicht mehr in der Auswahlliste angezeigt.
        1. Verbesserte Darstellung der Berichtsbons (OPXZ, X1Z1 usw.), insbesondere für UP-800/UP-3500
        2. Die Transaktionsbezeichnungen für Bedienungszuschläge fehlten.
        3. Die Kassenauswahldialoge (Sucheinstellungen und Profile) unterstützen nicht die Premium Touch-Modelle.
        4. Die Suche nach "ohne Mehrwertsteuer" wurde überarbeitet
        5. Der ausgewiesene Journalumsatz war bei MwSt-Wechsel und Mehrfachbesteuerung nicht korrekt.
        6. Der Artikelfinanzbericht war bei Preisebenen größer drei unvollständig
      • Unternehmensberichte: Beim Versenden über Automail konnte es zu einer Zugriffsverletzung kommen.
      • Fortschrittsanzeige war in zeitintensiven Abschnitten immer "On top".
      • Beim clientseitigen, automatischen Backup erfolgte eine Nachfrage, wenn die Backup-Dateien bereits im Zielpfad existierten.
      • Das Kommunikationsprotokoll konnte nicht im Vollbild geöffnet werden.
      • In der Übersicht der Kommunikationsprotokolle war nicht mehr erkennbar, ob es sich um eigene oder Kommunikationen anderer Benutzer handelte.
      • Wurde nach Kommunikation während des Schreibens des Protokolls eine beliebige Programmfunktion aufgerufen, dann war das Programm nicht mehr bedienbar.
      • Kassenanlage in Filialen mit Nummern größer 99999 war nicht mehr möglich
      • Stammdaten: Transaktionstexte überarbeitet
      • Passwortmodul:
        In der Kistenprogrammierung gab es kein Artikelauswahlfenster
        1. Menüpunkte schützen: Die Bezeichnungen waren bei vielen Passwörtern nicht mehr lesbar.
        2. Bei Neuinstallationen war es nicht mehr möglich, ohne Passwort zu arbeiten.
      • Nach Aufruf der PLU-Menüs aus der Artikelprogrammierung heraus konnte letztere nicht mehr geschlossen werden.
      • Suche in der Artikelprogrammierung überarbeitet
      • Druckjobs: Die manuelle Druckerauswahl wurde ignoriert.
      • Fehler '"Keine Berichte vorhanden" ist kein gültiger Integer-Wert' beim Aufruf der Berichtsauswahl behoben.
      • Bedienerbericht:
        Rechnungsberichte: Die VAT-ID wurde nicht gedruckt.
        1. Namensermittlung für ER-A280 fehlerhaft
        2. Die MwSt-Berechnung für UP-800/UP-3500 aus TLOG fand u.U. keine Daten
      • Transaktionsbericht aus TLOG: Rechnungsaufteilungen wurden nicht korrekt berücksichtigt
      • Probleme beim Löschen von Artikeln in Verbundsystemen behoben
      • UP-800F 1.73: Beim Lesen von SD-Karte werden bereits einsortierte Berichte nicht mehr vorselektiert. Ferner wird als Berichtsdatum das Datum der Berichtserstellung angenommen, das Datum kann aber nach wie vor angepasst werden.
      • UP-800,UP-800SC, UP-3500: Zugriffsverletzung beim Konvertieren des TLOGs
      • UP-800SC, UP-3500SC: Fehler beim Konvertieren des Smartcard-Transaktionslogs
      • UP-800 VMP: Fehler "04-02 Datei existiert nicht" behoben
      • UP-3500SC: Inkorrekte Dateiinfo beim Senden des Adressbuchs
      • UP-810F: Ungültige Jobnummer 06-11 beim Löschen der Verkaufsförderung
      • Beim Einsortieren des Artikel-Frequenzberichts konnte ein datenbankseitiger Deadlock auftreten.

 

 

Änderungen zwischen Version 9.00 und 9.00a

Alte Seriennummern der Versionen 9.00 sind für die Version 9.00a weiterhin gültig.

Erweiterungen
 
      • Unterstützung der SHARP Premium Touch Bäckerei

        Unterstützt wird im ersten Schritt:
        1. Programmdaten (Artikel, Warengruppen, Oberwarengruppen, Maskenprogrammierung, Dataentry-Programmierung, Mehrwertsteuer)
        2. Verkaufsdaten auf Journal-Basis (Transaktion, Warengruppen, Frequenz, Artikel, Artikelfrequenz)
        3. Verkaufsdaten auf Dataentry-Basis (Bestellungen 1-5, Retouren, Inventur, Mengenebene 8-25)
        4. ASCII Schnittstelle
        5. DATEV Schnittstelle
        6. Kommunikation via TCP/IP, ISDN und analog
      • ASCII-Schnittstelle:
        DIAMANT-Schnittstelle: Es ist jetzt einstellbar, ob die Umsatzdatenlesung anhand des TLOGs unabhängig von den KAKOM-Berichtseinstellungen erfolgen soll.
        1. Der manuelle Aufruf unterstützt Datumsbereiche für den Export von Umsatzdaten.
        2. Neues Erweiterungsmodul DB-Connect für die direkte Übergabe von Umsatzdaten an andere Datenbanksysteme. Es werden zurzeit der Artikel-, Frequenz-, Transaktions- und Warengruppenbericht sowie eine Warengruppenübersicht mit Mehrwertsteuerausweis als auch eine Mehrwertsteuerübersicht pro Filiale unterstüzt.
      • Der Filial- und Kassenstamm kann direkt in den Kassenprogrammdaten innerhalb der Kassenschnellauswahl aufgerufen werden.
      • Der Kommunikationsstatus 09-00 ("An der Kasse wird gearbeitet") kann als Fehler in den Abrufzeiten eingestuft werden, wodurch es möglich ist, den Zeitüberlaufswert insbesondere bei nächtlichen Kommunikationen "einzusparen".
 
Bugfixes
 
      • ASCII-Schnittstelle:
        1. Änderungen der allgemeinen Import-Standardeinstellungen konnten nicht gespeichert werden.
        2. Fehler und Hinweise wurden innerhalb der Jobs fehlerhaft dargestellt.
      • Report-Agent:
        1. Vordefinierte Datumsbereiche wurden nicht mehr unterstützt.
        2. Ebenenberichte waren nicht mehr aufrufbar.
      • Storno/Nacherfassung:
        Artikelbericht aus TLOG: Der Standardbericht war insbesondere in einer NetDongle-Umgebung nicht immer aufrufbar.
        1. Es konnte u.U. eine Zugriffsverletzung beim Schließen auftreten.
        2. Tastatursteuerung korrigiert
        3. Optimierung beim Laden der sonstigen Einstellungen.
      • Rechnungsberichte (inkl. Kundeneinzelpostenberichte): Adressangaben vervollständigt.
      • Touchprogrammierung: Änderungen der Texte bzw. Farben von neuen Tasten führten zu einem Fehler.
      • Abrufzeiten: Änderungen der PGM-Auswahl wurden nicht gespeichert.
      • Beim Aufruf der Programmeinstellungen in der Backstage konnte es u.U. zu einer Fehlermeldung kommen.
      • Nach Senden der Änderungen aus einer PGM-Tabelle heraus konnte beim Schließen dieser ein Fehler auftreten.
      • ER-A220: Beim Lesen der SRV-Parameter konnte ein Fehler auftreten.
      • UP-3500 1.4: Beim Konvertieren der PLU-Infos konnte ein Bereichsfehler auftreten.
      • UP-700BG: Textinfos konnten beim Komplettsenden nicht mehr ausgewählt werden.

 

 

Änderungen zwischen Version 9.00 und 8.73e

Es werden neue Seriennummern benötigt.

Erweiterungen
 
      • Unterstützung des Kassenmodells UP-3500 V5
      • Neue, einheitliche Benutzeroberfläche für alle Module mit frei wählbaren Designvorlagen.
      • Vereinfachter Zugriff auf alle wesenlichen Funktionen und Module.
      • Kassenprogrammierung:
        Konfigurierbare Schnellzugriffsleiste für häufig genutzte Funktionen
        1. Kassendirektauswahl vom Desktop
        2. Favoritenliste
        3. Liste der zuletzt aufgerufenen Programmierungen
        4. Anzeige aller relevanten Kasseninformationen auf dem Desktop
        5. Verknüpfungen zwischen den Programmdaten, so dass z.B. aus der Artikel-Programmierung direkt in die Warengrupppen- oder Steuerprogrammierung und zurück gewechselt werden kann.
        6. Direktes Senden der Änderungen aus den Programmtabellen.
        7. Sofortiges Senden aller oder ausgewählter Änderungen direkt vom Desktop
        8. Automatische Generierung der PLU-Menüs anhand der Warengruppen-Programmierung
      • Direkter Aufruf der Abrufzeiten vom Desktop
      • Neuer Shortcut-Typ Kommandozeile zum Aufruf beliebiger Anwendungen.
      • Erweiterung des Servicemoduls mit Überblick über alle relevanten System-, Lizenz- und Anwendungsinformationen
      • Neuer Datenbankmanager, der u.a. eine beliebige Anzahl an Datensicherungen erlaubt.
      • ASCII-Schnittstelle:
        1. Geänderte, zeitgemäße Vorgabewerte für Formatangaben und optionale Einstellungen
        2. Vereinfachter Zugriff auf alle Funktionen
        3. Manueller Aufruf unterstützt Mehrfachauswahl von Kassen, Filialen oder Regionen
        4. Eigener Editor zum Entwerfen von Skriptdateien
        5. Detaillierte Syntaxprüfung
      • DATEV-Schnittstelle:
      • Bon-Viewer: Betragssuche nach einzelnen Transaktionen
        1. Unterstützung des Kassenbuchs online
        2. Kontenplan unterstützt komplettes Kopieren von Filialeinstellungen
        3. Filialnummer kann im zweiten Kostenfeld für Kanzlei Rechnungswesen übergeben werden
        4. Erweiterte Protokollierung der übergebenen Daten

 

 

Änderungen zwischen Version 8.73d und 8.73e

Alte Seriennummern der Versionen 8.73, 8.73a, 8.73b, 8.73c und 8.73d sind für die Version 8.73e weiterhin gültig.

Erweiterungen
 
      • Bedienerbericht: Für UP-800(SC) und UP-3500(SC) werden die Mehrwertsteuerumsätze aus dem TLOG ermittelt.
      • Rechnungsberichte: Neues Layout, alle Texte können angepasst werden.
      • Kundenverwaltungs-Einzelpostenbericht:
        1. Die Endsumme kann ausgeblendet werden.
        2. Wird das TLOG mitempfangen, werden für die Kassenmodelle UP-600/700(BG) gewährte Rabatte berücksichtigt.
 
Bugfixes
 
      • ASCII-Schnittstelle: Die importierte Standardpreisebene für Kunden (CUSTOMER.PRG) konnte nicht gesendet werden.
      • Automail: Bei FTP konnten nicht vorhandene Ordner nicht angelegt werden, was zum Abbruch führte.
      • Bestands-Controller: Die Hauptgruppennnummer der Warengruppen-Programmierung wird in Kassenmodell-Mischsystemen u.U. unterschiedlich interpretiert, daher kann der Upload der Hauptgruppe abgeschaltet werden.
      • Diamant-Schnittstelle: Die Nacherfassung erlaubte keine Auswahl von Satellitenkassen.
      • TLOG-Archivar: Bei Änderungen des Datumformats konnte es zu einer Zugriffsverletzung beim Programmstart kommen.
      • Beim Empfangen des TLOGs konnte es eine Zugriffsverletzung geben, wenn Dataentry-Bons vorhanden waren.
      • Trat bei einer MWS-Kommunikation ein Verbindungsproblem auf, wurden Daten ggf. doppelt empfangen.
      • ER-A280:
        ER-A77xBG+: Artikel-Neuanlage mittels PLU-Bereich führte zu Fehler.
        1. TLOG-Mehrwertsteuerzuordnung war fehlerhaft.
        2. Empfangen der Kettenberichte führte zu Fehler.
      • Artikel-Frequenzbericht mit Artikelauswahl fand u.U. keine Artikel.
      • Bedienerberichte für UP-800SC und UP-3500SC waren u.U. nicht verfügbar und mit fehlenden Mitarbeiternamen versehen.
      • Bestellberichte: Unter Umständen fehlten die Artikelbezeichnungen.
      • Frequenzbericht: Dieser war u.U. nicht verfügbar, da bei der Durchschnittsberechnung ein Fehler auftreten konnte.
      • Kundenverwaltungs-Einzelpostenbericht war fehlerhaft, wenn für Kunden mehrere Bons pro Tag und mindestens ein Stornobon existierte.
      • Rechnungsberichte:
        Transaktionsbericht aus TLOG: Die Summen für Netto und enth. MwSt wurden u.U. verdoppelt.
        1. Bereits getätigte Kundenzahlungen wurden nicht berücksichtigt.
        2. Vertauschte Abfrage bei Neuanlage einer Rechnungsnummer.
      • UP-810F:
        1. Programmierung des SRV-Parameters 988 unterstützte nicht "Alle Bediener" für CCD.
        2. Happy-Hour-Programmierung in den Artikelprogrammdaten wurde beim Senden für ROM 1.72 vertauscht.

 

 

Änderungen zwischen Version 8.73c und 8.73d

Alte Seriennummern der Versionen 8.73, 8.73a, 8.73b und 8.73c sind für die Version 8.73d weiterhin gültig.

Erweiterungen
 
      • Unterstützung der UP-3500 V4.5 Smartcard (Rom 1.44p / 2.71d)
      • ASCII-Schnittstelle: Erweiterung der PLU.PRG, neue Felder 86 bis 95: Gruppenrabatt 1 bis 10 (die Felder 63-65 sind nicht für Europa vorgesehen).
      • Diamant-Schnittstelle: Es ist pro Konto einstellbar, ob der MwSt-Satz, der Steuerschlüssel, beides oder nichts ausgewiesen werden soll.
      • Die Performance des Control-Centers wurde deutlich verbessert.
      • Das elektronische Journal für ER-A770V2,ER-A771,ER-A770BG+ und ER-A771BG+ kann direkt empfangen werden.
 
Bugfixes
 
      • ASCII-Schnittstelle, PLUMENU.PRG: Die Tastennummer war begrenzt auf den maximalen Wert 50.
      • DB-Manager: Backup-Zielpfadänderungen wurden nicht gespeichert.
      • Es konnt ein Bereichsfehler im CC auftreten, wenn auf eine MWS-Kasse während der Kommunikation gewartet wurde.
      • Shortcuts fanden in einer Netdongle-Umgebung mit Kommunikationsserver keine Programmdaten-Änderungen.
      • Programmdaten holen und Kasse kopieren unterstützten keine Smartcard-Dateien.
      • UP-3500SC: Dataentries konnten nicht gesendet werden.
      • Kopieren von Tastaturdaten von Master zu Master oder Slave zu Slave schlug fehl.
 
 
 
Änderungen zwischen Version 8.73b und 8.73c

Alte Seriennummern der Versionen 8.73, 8.73a und 8.73b sind für die Version 8.73c weiterhin gültig.

Erweiterungen
 
      • Unterstützung der UP-3500 V4.5
      • ASCII-Schnittstelle: Erweiterung der Artikelprogrammdaten um Schrift- und Tastenfarbe.
      • Bon-Viewer:
        Diamant-Schnittstelle: Erweiterung um Standardauswertung auf Warengruppen- und Transaktionsbasis inkl. nachträglicher Korrektur.
        1. Die Journalübersicht und die Journalberichte weisen den Umsatz pro Bon aus.
        2. Neuer Bericht: Der Chefbericht weist Mitarbeiterkennzahlen auf horizontaler Zeitleiste aus.
        3. Mehrfachbesteuerungen von Artikel- oder Warengruppenbuchungen werden in der Bonansicht kenntlich gemacht.
      • Report-Agent: Der Bon-Viewer kann in der Druckvorschau gestartet werden.
 
Bugfixes
 
      • ASCII-Schnittstelle: Relative Datumsangaben führten beim TLOG-Export zu einem Kodierungsfehler.
      • Report-Agent:
        IMEX: Probleme beim Export des Artikelberichts behoben.
        1. Bei Neuauswahl eines Profils wurde mittels "Zeige Report" immer das zuvor selektierte Profil geöffnet.
        2. Bei Neusortierung der Ausgabetabelle war die Spaltenüberschrift nicht mehr lesbar.
      • Etikettendruck: Probleme mit der Druckvorschau und der Etikettenposition behoben.
      • Bei der TLOG-Konvertierung wurden für einige Berichts-Transaktionen fälschlicherweise die Dezimalstellen-Programmierung (SRV 06) herangezogen.
      • Beim Einsortieren des TLOGS wurden preis-/mengen-/gewichtskodierte UPC-A nicht korrekt initialisiert.
      • Die Nullstellung für den Smartcard-Transaktionsbericht funktionierte nicht zuverlässig.
      • Wenn bei der Kommunikations-Bereitstellung die Datenbankverbindung verloren ging, wurden null Datensätze gesendet.
      • Fehler beim Senden der Verkaufsförderung in Verbundsystemen behoben.
      • Bei einer Neuanlage in der EAN-Zuordnungstabelle wurde bei der Artikelauswahl der falsche EAN-Code bearbeitet.
      • Es konnte ein Fehler beim Löschen von Smartcard-Berichten auftreten.
      • Der Transaktionsbericht aus TLOG hatte die Transaktion "Ausgaben" unter Umständen verdoppelt.
      • Der Warengruppenbericht mit Gruppen wies unter Umständen keine Filialen oder Kassen aus.
      • Der detaillierte Kunden-Rechnungsbericht lieferte falsche Summen, wenn Stornobons existieren.
      • Im generellen Bericht wurde die CCD-Differenz mehrfach aufaddiert.
      • Es konnten Differenzen zwischen Artikelbericht und Artikelbericht pro Bediener auftreten.
      • Artikelbericht aus TLOG mit Parameter "ausgewählte Artikel" wertete Artikel mehrfach aus.
      • Der Verkaufsförderungsbericht war fälschlicherweise in der Berichtsauswahl für UP-800 und UP-3500 auswählbar.
      • UP-X300(B): Beim Verlassen der Artikelprogrammierung konnte eine Zugriffsverletzung auftreten.
      • ER-A280: Fehler "Abweichende Dateitypen" beim Senden Artikel mit Bestand behoben.

 

 

Änderungen zwischen Version 8.73a und 8.73b

Alte Seriennummern der Versionen 8.73 und 8.73a sind für die Version 8.73b weiterhin gültig.

Erweiterungen
 
      • Die Berichte auf TLOG-Basis können nun optional die Daten des Storno-/Nacherfassung-Moduls berücksichtigen (Artikel-, Artikelfrequenz-, Frequenz-, Transaktions- und Warengruppenbericht). Die Einstellung wird auch von der ASCII-Schnittstelle berücksichtigt.
      • ASCII-Schnittstelle: Es kann jetzt in der Kommandodatei eingestellt werden, ob Artikel und Warengruppen nur für eine Kasse importiert und anschließend auf alle anderen Kassen kopiert werden.
      • DATEV-Schnittstelle: Gegenbuchungen bei negativen Haupt-Warengruppen werden unterbunden.
      • Beim Einlesen von Verkaufsdaten von SD-Karte wird nun geprüft, ob in KAKOM bereits Daten für den gewählten Tag existieren
 
Bugfixes
 
      • Der aufaddierte Kundeneinzelpostenbericht konnte nicht geöffnet werden.
 
 
 
Änderungen zwischen Version 8.73 und 8.73a

Alte Seriennummern der Version 8.73 sind für die Version 8.73a weiterhin gültig.

Erweiterungen
 
      • ASCII-Schnittstelle:
      • Unterstützung der neuen UP-3500 ROM Version 1.43
        1. Neue Dateibeschreibung Umlagerungszugänge (STOCKTRANSFERIN.SAL)
        2. Neue Dateieigenschaft Regionlist zum Filtern gültiger Kassen anhand der Regionen.
        3. Maskierung des Feldtrennzeichens in Texten ist möglich.
      • Bon-Viewer: Suche nach Smartcard-Punkten und -Salden sowie Kartennamen möglich.
      • Optimierung des Lizenz-Managers.
 
Bugfixes
 
      • ASCII-Schnittstelle: Validierung der PLUINFO-Texte überarbeitet.
      • Bon-Viewer:
        Diamant-Schnittstelle: Die Initialisierung der Artikelkategorien scheiterte bei Verwendung der Kassenmodelle ER-A7xxBG(+).
        1. Visako-Videoanbindung: Einige Anpassungen für das Laden der Videoliste vorgenommen.
        2. Einige Korrekturen beim direkten Aufruf des Bon-Viewers aus dem KAKOM-Berichtswesen vorgenommen.
      • ROM-Update-Tool (UP-3500V3 nach V4): Den GLU-Tasten wurde keine GLU-Nummer zugeordnet.
      • Abrufzeitentabelle: Die Einstellung für Senden der Mitarbeiter-Mails konnte verloren gehen.
      • Der Tools-Menüeintrag wird für Satellitenkassen nicht mehr angeboten.
      • Der Umlagerungsbericht war beim Empfangen der Kassenberichte nicht mehr auswählbar.
      • Kommunikationsserver: Beim nachträglichen Einsortieren wurde das falsche Verzeichnis verwendet.
      • Senden Änderungen konnte zu einem Fehler führen, wenn keine Änderungen vorhanden waren.
      • Empfangen des TLOGs: Es ist einstellbar, ob bei der Namensermittlung die Bediener-, Mitarbeiter- oder beide Programmierungen berücksichtigt werden sollen.
      • Im Warengruppen- und Bedienerbericht konnten Menge und Umsatz verschoben sein.
      • Die Programmierung der Fremdwährung kann nur noch innerhalb einer Kassenmodellreihe kopiert werden.
      • UP-800US/UP-3500US: Fehler beim Lesen der Verkaufsdaten von SD-Karte.
      • UP-3500US: Artikelpreisänderungen waren nicht mehr möglich.
      • UP-3500SC:
        1. Es waren nur 50 statt 150 PLU-Menüs editierbar.
        2. Verkaufsförderung ist nach erstmaligem Empfangen nicht korrekt editierbar.
        3. In der Mitarbeiterprogrammierung fehlten einige Eigenschaften.
        4. Die PLU-Gruppentexte konnten nicht editiert werden.
        5. Es konnten keine Mails gesendet werden.
        6. Es wurde versucht, Closed transaction zu empfangen, obwohl die Datei nicht im Filing angelegt war, was zu einem Kommunikationsfehler führte.

 

 

Änderungen zwischen Version 8.72b und 8.73

Alte Seriennummern der Version 8.7 bis 8.72b sind für die Version 8.73 weiterhin gültig.

Erweiterungen
 
      • Unterstützung des Kassenmodells UP-3500 Smartcard (Rom 2.70a)
      • Unterstützung der Closed-Transactions.
      • Verkaufsberichte können von SD-Karte übernommen werden.
      • Neue Leistung: Rechnungsberichte
      • ASCII-Schnittstelle:
        Bestands-Controller: Die Buchungsstatistik der Artikelinfo zeigt nun die erste/letzte Buchung pro Buchungstyp an.
        1. Neue Dateibeschreibung PLUMENU.PRG
        2. Platzhalter können für alle Umsatzberichte verwendet werden, neue Variablen für Platzhalter.
        3. Artikel- und Warengruppenimport für erste Kasse mit anschließendem Kopieren auf alle anderen Kassen möglich.
        4. Längenprüfung bei PLUINFO-Texten.
      • Die Berichtsanzeige erlaubt den direkten Aufruf des Bon-Viewers.
      • Das Kommunikations-Fehlerprotokoll kann ohne Druckausgabe gemailt werden.
      • Das CC kann optional gleichzeitig mit KAKOM beendet werden.
      • Eingabe der Seriennummer vereinfacht.
 
Bugfixes
 
      • ER-A280F: Promotion Trip Level wurden nicht korrekt gesendet.
      • UP-800US: Die Attribute der Satelliten-Tastaturen wurden nicht angezeigt.
      • Ausdruck der sonstigen Einstellungen konnte bei Kassenmodellen mit unterschiedlichen ROM-Versionen fehlschlagen.
      • Das Bereitstellen der Kommumnikationsdaten konnte bei erweiterter Protokollierung aufgrund zu großer Dateigröße fehlschlagen.

 

 

Änderungen zwischen Version 8.72 und 8.72b

Alte Seriennummern der Version 8.72 und 8.72a sind für die Version 8.72b weiterhin gültig.

Erweiterungen
 
      • Bon-Viewer: Datumsänderung in Videoanzeige ist jetzt möglich, optionale Verzögerungszeit nach Login und Sequentierung pro Filiale ist verfügbar.
      • Bestands-Controller:
        1. Import/Export-Modul: Aufnahme weiterer Artikeleigenschaften in Artikelstamm-Profilen.
        2. Optionale Anzeige des Minimal-/Maximalbestands pro Artikel in der Listenerfassung.
      • Etiketten-Druck:
        • Neuer Etikettendrucker Zebra GK420T
        1. Neues Etikettenformat 32*25 Artikel 3
 
Bugfixes
 
      • UP-X300: Beim Senden der Angestellten-Rechte-Programmierung konnte ein Fehler auftreten.
      • UP-800/UP-3500: Für Verkaufsförderung konnten keine EANS deklariert werden.
      • UP-3500: Die Autotasten der Mitarbeiter-Programmierung waren nicht initialisiert.
      • UP-3500V4: Wertebereich für Kunden-Eingabebetragsgrenze war fehlerhaft.
      • Speicherleck im NetDongle-Modul behoben.
      • CCD Differenz im Transaktionsbericht bei Schichten wurde falsch ausgewiesen.
      • ASCII-Schnittstelle:
        1. Kundenimport endete mit Fetch-Fehler.
        2. TLOG-Export: Gruppenrabatt 3 bis 9 wurde u.U. mit Betrag null exportiert (betraf auch IMEX-Modul).
      • Bon-Viewer:
        1. Gespeicherte Suchprofile ohne Ergebnismenge konnten zu einem undefinierten Programmzustand führen.
        2. Videokontrolle: Kameraliste wurde nach Wechsel nicht korrekt aktualisiert.

 

 

Änderungen zwischen Version 8.71c und 8.72

Alte Seriennummern der Version 8.71, 8.71a, 8.71b und 8.71c sind für die Version 8.72 weiterhin gültig.

Erweiterungen
 
      • Unterstützung des Kassenmodells UP-3500V4 (Rom 1.4)
      • Unterstützung von Diamant Finanzbuchhaltung und Kostenrechnung
      • Unterstützung von DATEV Kanzlei Rechnungswesen
      • ASCII-Schnittstelle:
        1. Erweiterung des Artikelberichts um erster und letzter Verkauf
        2. Erweiterung der Kundenprogrammierung um neue Felder
        3. Das Format der Datumsvariable in Dateinamen ist konfigurierbar.
      • Bestands-Controller:
        UP-3500: Z-Zähler für Closed Transaction wird untersützt.
        1. Inventurkontrollbericht: Salden- und Sollbestandsabgleich seit letzter Stichtagsinventur
        2. Die Einstellungen der Verkaufsmengenkontrolle können beim Berichtsaufruf direkt geändert werden.
        3. Es kann ein Startwert für die jeweils erste Belegnummer definiert werden.
      • Nach Empfangen des Bedienerpresets kann dieses mit Standardwerten befüllt werden, die Kopierfunktion kann für das Bedienerpreset deaktiviert werden (Namenskonflikte im Bon-Viewer).
      • Der Artikelbericht kann optional Artikel ohne Verkaufsmengen anzeigen (betrifft auch ASCII-Schnittstelle).
      • Ein korrespondierender Webnews-Eintrag wird bei noch nicht installiertem Servicepack automatisch geöffnet.
 
Bugfixes
 
      • Bestands-Controller:
        Für UP-800 konnten bis zu zehn statt maximal neun Schichttexte hinterlegt werden.
        1. Bei täglicher Stichtagsinventur und nachträglichem Lesen von Kassenberichten konnte ein Fehler auftreten.
        2. Desktop-Verkaufsmengenkontrolle: Nach Drucken/Druckvorschau war die Tabellenansicht nicht mehr verfügbar.
        3. Bei Installationen ohne Erweiterungsmodul Benutzerverwaltung konnte gelegentlich der DB-Fehler 685 auftreten und zu einem Absturz führen.
      • UP-X300(B): Beim Anlegen neuer Mitarbeiter wurde kein Mitarbeiter-Funktionspreset erzeugt.
      • UP-3300: Happy Hour-Datensätze 4 bis 7 fehlten
      • UP-3500:
        Komplett-Senden bei langen bzw. mehrteiligen Datensätzen in Verbundsystemen korrigiert.
        1. Touchmenü: Falsche Bezeichnung für RCPTSW
        2. Hilfstexte und Eingabeprüfungen der Kundenverwaltung korrigiert.
      • Die Touchmenü-Programmierung verwendete Artikel- statt Key- bzw. Displaytexte.
      • Die Mengenebenen-Programmierung erlaubte die Eingabe negativer Werte.
      • Eine neue Filiale mit Verbindungstyp direkt konnte nicht angelegt werden, wenn kein COM-Port verfügbar war.
      • Verbesserte Prüfung bei Eingabe von IP-Adressen
      • Smartcard-Berichte waren nur in englisch verfügbar.

 

 

Änderungen zwischen Version 8.71b und 8.71c

Alte Seriennummern der Version 8.71, 8.71a und 8.71b sind für die Version 8.71c weiterhin gültig.

Erweiterungen
 
      • ASCII Erweiterung für Mitarbeiterprogrammierung
      • Konverter analysiert doppelte Bons
 
Bugfixes
 
      • Schichtbericht wurde u.U. nicht angezeigt

 

 

Änderungen zwischen Version 8.71a und 8.71b

Alte Seriennummern der Version 8.71 und 8.71a sind für die Version 8.71b weiterhin gültig. 

Erweiterungen
 
      • Deutliche Beschleunigung in diversen Programteilen
      • Der Betrags- und Mengenüberlauf wird im Artikel-Standardbericht (ohne Warengruppen) angezeigt
      • Bestandscontroller: Langbezeichnung in der Inventurzählliste verfügbar
      • Transceiver: Erweiterte Fehlerbehandlung während der Kommunikation
        betrifft: Komplettsicherung senden ER-A280, UP-3500 / UP-800 bei Verwendung weiterer serieller Geräte während der Kommunikation
 
Bugfixes
 
      • Report Agent: Anzeige der Filialnamen von Filialen ohne Daten
      • Report Agent: Sortierung nach Filialen war alphanumerisch bei Detailanzeige Datum/Filialen
      • Schlüsselverletzung der Kundenverwaltungsberichten der UP-X300(B) beim Einsortieren behoben
      • CC: Com-Port-Erkennung überarbeitet
      • Programminfo: die Statusmeldungen zu beendeten Kommunikationen waren u.U. nicht korrekt
      • Im Warengruppen-Spezialbericht wurden für die Summe der Hauptgruppen 1-9 keine 7-stelligen Beträge angezeigt
      • UP-X300(B): unvollständige Zeiterfassungsdaten wurden nicht einsortiert

 

 

Änderungen zwischen Version 8.71 und 8.71a

Alte Seriennummern der Version 8.71 sind für die Version 8.71a weiterhin gültig.

Erweiterungen
 
      • Bestands-Controller: Die Mengenebenenkorrektur erlaubt es, Artikel nachträglich hinzuzufügen.
      • Bon-Viewer: Neue Berichte Artikel-Rabatte und Artikel-Finanzbericht.
      • Der Control Center Kommunikationsstatus zeigt die aktuelle Kasse an
      • Tastaturprogrammierung: In der Endkundenversion können gesperrte Tasten angelegt und überschrieben werden
 
Bugfixes
 
      • Fehler beim Aufruf des Frequenzberichtes "Error -157, Can not convert ? to a double"
      • Falscher Status in den Programminfos bei automatischer Kommunikationen mit mehreren Filialen

 

 

Änderungen zwischen Version 8.70b und 8.71

Alte Seriennummern der Version 8.70, 8.70a und 8.70b sind für die Version 8.71 weiterhin gültig. 

Erweiterungen
 
      • Neues Kassenmodell UP-800 Smartcard
      • ASCII-Schnittstelle:
        1. Neue Dateibeschreibung SHIFT.SAL (Schichtberichte)
        2. Die automatische Erzeugung der EAN-Zuordnung beim Artikelimport kann unterbunden werden.
        3. Der TLOG-Export erlaubt individuelle Filter.
      • Bestands-Controller:
        Anbindung DATEV-Belegmanager: Neue Konfigurationsmöglichkeit für negative Salden.
        1. Die Bestandsübersicht berücksichtigt die offenen Salden.
        2. Erweiterung der Verkaufsmengenkontrolle: Ermittlung des Anfangs- und Endbestands ist einstellbar.
      • Eine Kurzanleitung Erste Schritte wird automatisch bei Neuinstallationen angezeigt. Das Dokument ist auch unter dem Hauptmenüeintrag Service-Modul erreichbar.
      • TLOG-Konvertierung: Es ist einstellbar, ob Bediener oder Mitarbeiter bevorzugt und fehlende Mitarbeiterinformationen anhand der Bedienerzuordnung ermittelt werden sollen.
      • Endkunden dürfen die Funktionstasten ändern (vorherige Freigabe in den Programmeinstellungen ist erforderlich).
      • Beim Empfangen des Generellen Berichts aus dem Z2-Speicher kann der Z1-Speicher zuvor gelöscht werden.
      • CCD-Differenz wird im Schichtbericht für UP-800 ausgewiesen.
      • Im Schichtbericht werden auch die Mitarbeiter bzw. Bediener aufgelistet.
      • Mengenebenen-Programmierung für UP-800(SC) und UP-3500 unterstützt Barcodes.
 
Bugfixes
 
      • ER-A771BG+: Undefiniertes Kassenmodell beim Kopieren von Zusatztexten
      • Beim Senden der Keyattribute für UP-820 Verbund wurden keine Einträge gefunden.
      • UP-800 1.7: Bei OPXZ-Bons wurde ein falscher Mitarbeiter im Bon-Viewer angezeigt (geänderte TLOG-Konvertierungsparameter sind notwendig).
      • UP-3500: Für Artikelneuanlagen wurde der Standardwert für Rabattgruppen geändert.
      • UP-3500 V3: Der Name in der Kundenverwaltung wurde abgeschnitten.
      • Senden Änderungen der Verkaufsförderung fand u.U. keine Änderungen.
      • TLOG: Ausgaben-Bons wurden nicht einsortiert.
      • Nicht-täglicher Abruf des Kundenverwaltungsberichts: Kunden waren doppelt vorhanden, die Summen stimmten nicht.
      • Es konnten verschiedene Fehler beim Anlegen einer Bediener-/Mitarbeiter-Mail auftreten.
      • Mitarbeiter-Mail: Es wurden nur die letzten vier Stellen der Mitarbeiter-Nummer angezeigt.
      • Buchen/Löschen berücksichtigte keine Schichtberichte.
      • Beim Export von Transaktionsbezeichnungen wurde nicht die Sortierreihenfolge berücksichtigt.

 

 

Änderungen zwischen Version 8.70a und 8.70b

Alte Seriennummern der Version 8.70 und 8.70a sind für die Version 8.70b weiterhin gültig.

Bugfixes
 
      • Bestandscontroller: Diverse Anpassungen
      • Automail meldete einen Fehler beim Versenden von Profilen die ein "/" im Namen enthalten
      • Beim Empfangen des Maskenpresets wird das Bestelldatum im KAKOM nicht mehr überschrieben
      • Master-Kassen wurden in der Kassenauswahl mehrfach aufgeführt, wenn Sie im Passwort-Modul freigegeben worden sind
      • Reporting
        1. Beim Öffnen des Transaktionsberichts (TLOG) gab es u.U. den Fehler "Error -110: Item 'tempreportsalesdate already exists"
        2. Der Kundenverwaltungsbericht hat für Storno-Bons das Vorzeichen nicht korrekt ermittelt
        3. Beim Öffnen des Transaktionsberichts (TLOG) gab u.U. es den Fehler "Error -142: Correlation name '#temptable' not found"
        4. Der Frequenzbericht (TLOG) zeigte u.U. für jeden Verkauf das Intervall mehrfach an

 

 

Änderungen zwischen Version 8.70 und 8.70a

Alte Seriennummern der Version 8.70 sind für die Version 8.70a weiterhin gültig.

Erweiterungen
 
      • Die Ping-Wartezeit für "Auf IP Kasse warten" ist einstellbar.
      • Automail: Unterstützung von "Internet"-Berichten mittels FTP-Upload.
      • Bestands-Controller:
        Etikettendruck: Es können bis zu sechs benutzerdefinierte Etiketten angelegt werden.
        1. Belegkonfiguration gegliedert in allgemeine Einstellungen und Typzuordnung.
        2. Standard-Belege erlauben die Anzeige der Filiale.
        3. Die Preiseingaben als auch die Artikelbearbeitung in den Buchungsmasken können unterbunden werden.
        4. Die Verkaufsmengenkontrolle weist jetzt in der Bildschirmansicht, Tabellenansicht und im Ausdruck die Summen aus, die Nullunterdrückung ist jetzt per Vorgabe aktiviert.
        5. Diverse kleinere Detailverbesserungen.
 
Bugfixes
 
      • UP-820N 1.7: Das Öffnen der Tastatur führte zu einer Zugriffsverletzung.
      • UP-800 1.7: Der Bedienerbericht zeigte unschlüssige Transaktionen.
      • Beim Senden von Artikellöschungen konnte der Fehler 04-04 auftreten.
      • Das CC beendete sich in der Automatik, wenn eine Modem-Ausfallsicherung eingerichtet und die Ausführungszeit erreicht wurde.
      • Import und Export der Shortcuts war nicht mehr möglich.
      • Programminfos: Erfogreichmeldung trotz Fehler in der manuellen Kommunikation.
      • Shortcut für Link-PLU friert nach Kopieren ein.
      • Ein Mitarbeiter mit Nummer null konnte angelegt werden.
      • Tastaturübernahme von Master- in Satellitenkassen funktionierte nicht mehr.
      • Storno/Nacherfassung: Der Warengruppenbericht wurde nicht aktualisiert.
      • Bestands-Controller:
        1. Nach Verbuchen einer Lieferantenrechnung wurde die Rechnungsansicht nicht sofort aktualisiert.
        2. Die Lieferanten-Kontaktinfos waren in der Artikelinfo nicht mehr aufrufbar.
        3. Die Neuanlage eines Kasssen-Inventurberichts schlägt fehl, wenn im Artikelstamm mehr als ein Barcode angelegt ist und diese keinen PLU haben.

 

 

Änderungen zwischen Version 8.63b und 8.70

Es werden neue Seriennummern benötigt.

Wichtige Information für Kunden, die den Bestands-Controller einsetzen
Wenn noch Änderungen im Artikelstamm vorhanden sind, dann beenden Sie bitte das Update und übertragen Sie die Änderungen bzw. einmalig komplett, BEVOR Sie das Update einspielen!

 

Erweiterungen
 
      • Unterstützung des Kassenmodells UP-800 V3 (ROM 1.7)
      • Bestands-Controller:
        Es wurden zahlreiche Neuerungen vorgenommen, unter anderem

        1. Neues Erweiterungsmodul Benutzerverwaltung (Zugriffsverwaltung auf Filialen, Funktionen, Berichte, Buchungsarten und sonstige Funktionen pro Mitarbeiter inkl. integriertem Mailsystem)
        2. Automatische Übernahme von Artikeländerungen, -neuanlagen und -löschungen aus KAKOM in den Bestands-Controller
        3. Belegerfassung/Belegdruck, insbesondere Lieferscheine
        4. Flexible Programmierung von Mengenebenen und deren Lesung sowie Korrektur
        5. Permanente Bestandskontrolle für regelmäßige Inventuren

        Eine detaillierte Übersicht aller wesentlichen Neuerungen finden Sie Hauptmenü unter Hilfe|Versionsinformationenoder auf der KAKOM-Website.

         

Bugfixes
 
      • Keyattribute der UP-3300: Geänderte Tastentexte wurden nicht übernommen.
      • UP-800US: Keyattribut-Tabelle fehlte
      • Bei Update einer Version vor 8.00 wurde eine Tabelle nicht gefunden.

 

Änderungsprotokolle älterer Versionen (PDF)

 

News

Service Pack 9.22c
released.
> Näheres hier <

Service Pack 9.14d 
released. 
> Download <

Service Pack 9.04b
released.

> Näheres hier < 


Weitere News