Atomuhr Kalender


  • KAKOM-Team-Viewer
 

UP-X300

 

KAKOM - Die UP-X300 (B)

 

Stand 2007-06-18

KAKOM-Einstellungen

  • Stammdaten/Kassen:    - Terminalnummer=UP-X300-Onlinepasswort
                                       - IP-Adresse=Name im Netzwerk oder IP-Adresse
                                         (nur bei Netzwerkverbindung)
                                       - Maschinennummer muß bei Verbundsystemen  
                                         gesetzt werden u.a. für Mitarbeiter-Terminalprg.
                                         (bei Standalone fest 1)
  • Stammdaten/Filialen:    TAPI-Art=direkt             (bei Netzwerkverbindung)
                                       TAPI-Art=analog/isdn     (bei Modemverbindung)
  • Es kann pro Filialanschluss nur eine Master-/Standalone-UP-X300 angelegt werden
  • Evtl. muß das MS Hotfix KB895900 installiert werden (bei XP und 2000) wenn im Kommunikationsprotkoll darauf hingewiesen wird. (MS hatte mit einem Sicherheitsupdate den Zugriff auf CE-Systeme verbaut [http://support.microsoft.com/kb/885250/de], dieses Hotfix behebt das wieder)

  

UP-X300 WindowsCE-Einstellungen

  • Kassenname einstellen unter: „Control Panel/System/Devicename
  • IP-Einstellung unter „Control Panel/Network and dialup connections“:  DHCP/Gateway/DNS
  • Bei Nutzung der Modemkommunikation muß die Modem-Initialisierungsdatei atcom.ini die für das verwendete Modem gültigen Init-Strings enthalten (im Unicode-Format) und auf der Kasse in folgende Pfade kopiert werden (unsere Modems werden bei Bedarf mit den entspr. Dateien ausgeliefert):
    1. \Windows\UP-X300\ 
    2. \Hard Disk2\PRESET\

 

UP-X300 BackOffice-Einstellungen

  • T-log Nullstellung bei EndOfDay/Tagesübertrag muß eingeschaltet sein:
    POS-Programming/Report Fomats/End of Day Settings/T-Log data delete at End of Day=Yes“ oder
    Datenpflege/Berichtsformat/Tagesübertrag/T-Log-Daten beim Tagesübertrag löschen=Ja
  • Device-Programmierung
    POS Device Programming/Device Programming/Online“ oder
    POS Geräte-Verwaltung/Geräte-Verwaltung allgemein/Online
    Connected Terminal“ bzw. „Zuordnung Terminal“:     Stand Alone
    Physical Device“ bzw. „Gerät“:                                             PC
    COM Port“:                                                                 COM1 (nur bei Modemkommunikation)
  • Online-Task-Einstellungen:
    POS Device Programming/Device Programming/Online/RS232-TCPIP“ oder
    POS Geräte-Verwaltung/Geräte-Verwaltung allgemein/Online/RS232-TCPIP
    Polling Interval:      Empfohlen 20 Sekunden
    Directories:               Standardwerte belassen

    End of Day Daily“ bzw.  “Tagesübertrag-täglich“ Dateien für Verkaufsberichte auswählen:
    (bitte nur auswählen was auch empfangen wird, weil die Daten sonst endlos auflaufen). Achtung: Auch GT-Speicher und Z-Zähler müssen auif der Kasse bereitgestellt werden, wenn sie im Kakom verfügbar sein sollen.

 Ab KAKOM Version 8.34 

Transaktions-Bericht Z1

_SDAILYTRANSACTION

Transaktions-Bericht Z2

_STERM1TRANSACTION

GT-Speicher

_SGT

Z-Zähler

_SZCOUNT

Warengruppen-Bericht Z1

_SDAILYDEPT

Warengruppen-Bericht Z2

_STERM1DEPT                             

Artikel-Bericht

 

 

_SDAILYPLU
_SDAILYPLUCOMBO
_SDAILYPLUWASTE
_SDAILYPLURF
_SDAILYPLUCP

Bediener-Bericht

_SDAILYCLKTRAN

Frequenz-Bericht

_SDAILYHOURLY

Zeiterfassungs-Bericht

_SEMPLOYEEWORKING

Kundenverwaltungs-Bericht

_SCUSTSALESBASE
_SCUSTSALESDATA

Offene-Tische-Bericht

_SGLUBASE
_SGLUDATA

Tlog

_STLOGBASE
_STLOGDATA

Angestellten-Verkaufs-Bericht

_SEMPLOYEESALESBASE
_SEMPLOYEESALESDATA

Artikelfrequenzbericht

_STLOGBASE (wird aus dem Tlog generiert)
_STLOGDATA


 

  • Für die Bäckereiversion: Die Data Entry Dateien werden von Kakom nullgestellt und müssen nicht in der Online-Schnittstelle bereitgestellt werden.
  • Ein automatischer EndOfDay/Tagesübertrag ist ratsam und sollte unbedingt vor dem KAKOM Z-Abruf liegen:  “POS Programming/Report Formats/End of day setting“ oder
    Datenpflege/Berichtsformat/Tagesübertrag
  • Für den Abruf von Z1-Daten reicht ein „EndOfDay-Daily“ bzw. „Tagesübertrag-täglich“ vor dem Abruf.
  • Um im KAKOM die Z2-Daten zu erhalten muß vor dem Abruf zuerst ein EndOfDay-Daily (Tagesübertrag-täglich) und dann ein EndOfDay-Periodic1 (Tagesübertrag-Bereich1)  durchgeführt werden, da die Z2-Daten mit dem EndOfDay-Daily bereitgestellt werden und mit dem EndOfDay-Periodic1 nullgestellt werden müssen.
  • Es sollten nur die Dateien für den EndOfDay/Tagesübertrag ausgewählt werden, die auch mit KAKOM abgerufen werden, da auch nur diese von KAKOM gelöscht werden. Alle anderen Daten belegen auf der Kasse Speicher (mit jedem EndOfDay/Tagesübertrag mehr).

 

News

Die neue KAKOM GmbH
> Näheres hier <

Service Pack 9.22d
released.
> Näheres hier <

Service Pack 9.14d 
released. 
> Download <

Service Pack 9.04b
released.

> Näheres hier < 


Weitere News