Atomuhr Kalender


  • KAKOM-Team-Viewer
 

VK-Daten auf SD-Karte

 

KAKOM - Verkaufsdaten auf der SD-Karte

Allgemeines

Die Kassenmodelle SHARP UP-800, ER-A280 und UP-3500 erlauben es, Verkaufsdaten aus der Kasse auf die SD-Karte zu speichern. Dafür gibt es grundsätzlich 3 verschiedene Methoden:

  • Modus  / SD-Karten-Modus /  Nur Speichern

Hier Können Tlog, EJ und „normale“ Berichte gesichert werden

  • Modus  / SD-Karten-Modus /  Speichern und Löschen

Hier kann nur Tlog oder EJ gesichert werden, es wird beim Speichern auch nullgestellt

  • (Neu bei UP-3500 V5) Tagesgenaue Berichte

Hier werden Tlog, EJ, Closed Transactions und die „normalen“ Berichte gespeichert, es wird beim Speichern auch nullgestellt

 

Im Kakom gibt es zwei Methoden, um Verkaufsdaten von der SD – Karte einzulesen:

  • Lesen der Verkaufsdaten von der SD-Karte

Zu finden im Menü  Kommunikation. Hierbei werden  die Daten direkt von einem an den PC angeschlossenen SD-Kartenleser oder von einem Festplattenverzeichnis, auf das Daten von einer SD-Karte kopiert wurde, eingelesen. Die Daten werden dabei als Z-Berichte behandelt, aber nicht vom Datenträger gelöscht. Es wird lediglich eine Datei auf den Datenträger gespeichert, anhand der Kakom erkennen kann, dass die Daten schon einmal importiert wurden.

  • Empfangen der Tagesgenauen Berichte über die Kassenkommunikation

Ab Kakom 9 und der UP-3500V5 (das bisher einzige Kassenmodell mit diesem Feature) können die Tagesgenauen Berichte über die Kassenkommunikation direkt von der in der Kasse steckenden SD-Karte gelesen werden. Dabei werden die Daten dann auch von der SD-Karte gelöscht.

 

Wie wird’s gemacht und worauf muss man achten

  • Verkaufsdatenexport  an der Kasse

Das Sichern der Daten an der Kasse erfolgt über den SD-Karten-Modus der Kasse. Bediensequenz ist [Modus] / [SD Karten Modus] …

Hierbei wird als erstes der Ordner auf der SD-Karte, der verwendet werden soll ausgewählt. Wenn Sie mit Tagesgenauen Berichten arbeiten, verwenden Sie dafür immer einen anderen Ordner als für den Verkaufsdatenexport. Kakom kann nicht immer zuverlässig unterscheiden,  ob Daten aus den Tagesgenauen Berichten oder aus dem Verkaufsdatenexport stammen.

Ein Speichern mit Löschung gibt es nur für TLog und EJ. Normale Verkaufsdaten können nur als X-Bericht gespeichert werden. Kakom behandelt die Daten aus dem SD-Karten  Export immer als Z-Bericht. Stellen Sie also sicher, dass die Verkaufsdaten nach dem Sichern auf SD-Karte nullgestellt werden.

  • Verkaufsdatenimport im Kakom

Wenn Sie im Kakom Verkaufsdaten von der SD-Karte importieren, werden Sie nach dem Pfad zum SD-Karten Hauptverzeichnis gefragt. Entweder geben sie dort den Laufwerksbuchstaben des SD-Karten-Lesegerätes an oder Sie kopieren die komplette SD-Karte in ein Verzeichnis der Festplatte und geben dieses Verzeichnis an. (Hintergrund: Die Kasse legt auf der SD-Karte ein eigenes Verzeichnissystem an, wo es für jedes unterstützte Kassenmodell einen eigenen Hauptordner gibt. Kakom sucht anhand dieser Ordnerstruktur die zur ausgewählten Kasse passenden Daten heraus und bietet diese zur Auswahl an).

Kakom behandelt die importieren Daten immer als Z-Berichte, wenn also die gleichen Daten mehrfach importiert werden, werden diese aufaddiert und verfälschen den Datenbestand in der Kakom Datenbank. Um das zu vermeiden, speichert Kakom nach erfolgreichem Import eine Datei in die importierten Verzeichnisse de SD-Karte bzw. des Import-Ordners, anhand der erkennbar ist, was schon importiert wurde. Bei einem Versuch, solche Daten ein weiteres Mal zu importieren, stellt Kakom das fest und zeigt eine entsprechende Warnung an.

  • Tagesgenaue Berichte an der Kasse konfigurieren

Für die Tagesgenauen Berichte kann an der Kasse für jeden Tag konfiguriert werden, ob und zu welcher Uhrzeit Daten auf die SD-Karte gesichert werden. Dabei werden immer alle Standardbericht sowie Tlog, EJ und Closed-Transaction – soweit vorhanden – gespeichert.  Für  Warengruppen/Transaktion, Artikel, Bediener und Kassierer kann eingestellt werden, ob die Daten aus dem täglichen oder aus dem periodischen  Speicher genommen werden.  Diese Daten werden an der Kasse immer nach dem Speichern auf die SD-Karte nullgestellt. Außerdem muss ein Ordnernamen angegeben werden, für den Sd-Karten Ordner, der für die Tagesgenauen Berichte verwendet wird. Dieser Ordner wird bei Bedarf auch automatisch angelegt. Wenn Sie an der Kasse manuell Verkaufsdaten auf SD-Karte speichern, verwenden Sie nicht den Ordner, der für die Tagesgenauen Berichte verwendet wird. Die Konfiguration der Tagesgenauen Berichte kann auch in den Kakom –Programmdaten durchgeführt werden.

Sie können die tagesgenauen Berichte an der Kasse auch so konfigurieren, dass sie nur dann gesichert werden, wenn der tägliche Abruf mit Kakom nicht stattgefunden hat. Verwenden Sie dazu die Funktion „Auf Umsatz prüfen“.

  • Tagesgenaue Berichte mit KAKOM abrufen

Wenn Sie die Tagesgenauen Berichte mit Kakom von der Kasse empfangen wollen,  tun Sie das mit den altbekannten Kommunikationsoptionen von Kakom: als Z oder  X-Bericht, innerhalb einer automatischen Abrufzeit  oder manuell. Sie wählen die Tagesgenauen Berichte aus wie jeden anderen Bericht auch. Wenn Sie die Tagesgenauen Berichte mit Kakom als Z-Bericht empfangen, werden dabei auch die abgerufenen Daten von der SD-Karte gelöscht.

 

Tagesgenaue Berichte – die Details

So sieht’s im Kakom aus und so an der Kasse

  

  • Startzeit neuer Tag
Wenn beim Sichern der Berichte an der Kasse die aktuelle Uhrzeit  vor dieser Uhrzeit liegt, werden die Berichte, die nicht – wie z.B. das Tlog – eigenes Datum haben, auf den Vortag gebucht.
  • Allgemeiner Bericht,  Artikelbericht, Bedienerbericht, Kassiererbericht
Für diese Berichte kann eingestellt werden, ob die Daten beim Speichern der Tagesgenauen Berichte aus dem täglichen oder aus dem periodischen Speicher genommen werden.
  • Auf Umsatz prüfen
Wenn diese Option  auf ja steht, prüft die Kasse beim Start des Jobs für die Tagesgenauen Berichte, ob der Frequenzbericht Daten enthält. Wenn dies nicht der Fall ist, werden keine Daten auf Sd-Karte gespeichert und keine Nullstellungen durchgeführt. Damit vermeidet man Z-Zählersprünge bei leeren Berichten. Außerdem kann man unter Verwendung dieser Option die Tagesgenauen Berichte als Backup für den Fall, dass das Abrufen der Daten über die normale tägliche Kommunikation nicht geklappt hat, nutzen.
  • Generellen Bericht drucken
Ja: Vor dem Nullstellen des allgemeinen Berichts wird dieser auf den Berichtsdrucker ausgegeben.
  • Komplettsicherung, PGM-Backup
Ja: Beim Sichern der Tagesgenauen Berichte wird auch ein ALL RAM Backup bzw. ein PGM Backup auf die SD-Karte gesichert. Ein ggf. schon vorhandenes Backup wird dabei überschrieben.
  • Ordnername
Der Name des Ordners auf der SD-Karte, der für die Tagesgenauen Berichte verwendet werden soll. Wird bei Bedarf angelegt. Default ist „REPORTS“
  • Montag, Abrufzeit usw.        
Hier können die Abrufzeiten an der Kasse für jeden Wochentag konfiguriert werden

 

 

News

Die neue KAKOM GmbH
> Näheres hier <

Service Pack 9.22d
released.
> Näheres hier <

Service Pack 9.14d 
released. 
> Download <

Service Pack 9.04b
released.

> Näheres hier < 


Weitere News